Aktuelles aus dem Gemeinderat

Veröffentlicht am 10.08.2017 in Fraktion

Wie Sie möglicherweise gelesen haben, werden am AMG neue Klassenzimmer und eine Mensa angebaut. Die SPD-Fraktion hatte im Vorfeld gefordert, neben den reinen Klassenzimmern zusätzliche Räumlichkeiten für Gruppen- und Projektarbeiten mit einzuplanen, um dem sich verändernden Unterrichtsstil frühzeitig Rechnung zu tragen. Dies wird nun auch umgesetzt. Gut so! Mehrheitlich abgelehnt wurde leider unser Antrag, für Mehrkosten von gerade einmal 3,5% einen belüfteten Speisesaal mit einer Kapazität von 540 Plätzen, einen optimal ausgebauten Keller- und einen geräumigeren Küchenbereich mit den nötigen Lagerflächen zu beschließen. Hoffentlich wird sich das nicht irgendwann einmal als Fehler herausstellen! Bei den letztjährigen Haushaltsberatungen hatten wir beantragt, die Verwaltung möge geeignete öffentliche Flächen mit dem Ziel ausweisen, diese dann von Jugendlichen künstlerisch verschönern zu lassen. Erste Ergebnisse sind nun beim Schulzentrum und in der Schlossgartenstraße zu bewundern. Unser Dank gilt in diesem Zusammenhang dem Gemeinderat für dessen Zustimmung zu unserer Idee, den jungen Künstlerinnen und Künstlern des AMG, den Stadtwerken, der Verwaltung und allen anderen Beteiligten, die dieses Projekt ermöglicht haben. Und zum Schluss noch ein Blick vorwärts: Wie von uns vorgeschlagen, ist geplant, dass man künftig überquellende städtische Mülleimer über die Nummer 115 melden kann. Sollte sich dieser Service bewähren, möchte man ihn auf Hundekotstationen erweitern, was wir natürlich sehr begrüßen würden. .

Für die SPD-Fraktion:
René Asché, Fraktionsvorsitzender

 

Homepage SPD Ettlingen

Termine

Alle Termine öffnen.

24.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Neumitgliedertreffen der SPD Karlsbad

26.07.2018, 18:30 Uhr - 27.07.2018, 21:00 Uhr Kreisvorstandsitzung

13.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsvereinssitzung SPD Ettlingen

Alle Termine

Videos

Anneke Graner

Anneke Graner

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:305282
Heute:21
Online:2

Wahlprogramme