Ein guter Tag für das Klima in Ettlingen

Veröffentlicht am 29.11.2017 in Fraktion

Gleich vier Vorhaben/ Entscheidungen gab es letzte Woche im Gemeinderat, die sich positiv auf den Klimaschutz auswirken und dazu beitragen, dass in Ettlingen regional Strom erzeugt werden kann. Östlich der A5 und der B3 in Bruchhausen ist ein Vorbehaltsgebiet für eine Photovoltaik-Freiflächenanlage verabschiedet worden. Vorbehaltsgebiet bedeutet nicht, dass demnächst die Bagger anrollen, sondern, dass diese Fläche für eine Photovoltaik-Anlage reserviert ist und nicht ohne weiteres für andere Bauvorhaben genutzt werden kann.

Auch beschloss das Gremium, dass auf dem Dach des neu zu errichtenden Kindergartens am Festplatz eine Photovoltaik-Anlage installiert werden soll. Dabei werden sowohl die Stadtwerke als auch die schon 2012 gegründete BürgerEnergiegenossenschaft beteiligt. Desweiteres soll geprüft werden, ob auch das Dach der geplanten Tribüne im Stadion für eine Photovoltaik-Anlage geeignet ist. Gerade nach der Ablehnung der Windkraft kann Ettlingen nun auch selbst einen Beitrag zum Klimaschutz beisteuern.

Außerdem hat die Stadt Ettlingen mit Herrn Prosik nun einen festangestellten Klimaschutzmangager. Wussten Sie schon, dass er einer der Teilnehmer der UN-Klimakonferenz in Bonn war und u.a. die Ettlinger Energiespar-
Boxen und das LEEN (Lernendes Energie Effizienz Netzwerk) vorgestellt hat?
Eine schöne Würdigung seiner Arbeit.

Für die SPD-Fraktion:
Kirstin Wandelt

 

Homepage SPD Ettlingen

Termine

Alle Termine öffnen.

24.07.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Neumitgliedertreffen der SPD Karlsbad

26.07.2018, 18:30 Uhr - 27.07.2018, 21:00 Uhr Kreisvorstandsitzung

13.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Ortsvereinssitzung SPD Ettlingen

Alle Termine

Videos

Anneke Graner

Anneke Graner

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:305282
Heute:21
Online:1

Wahlprogramme