SPD-Kandidaten informieren sich vor Ort


Nowotny, Kern, Haffner, Hoffer, Ochs, Zoz

Vergangenen Freitag trafen sich unsere Kandidaten zum Gedankenaustausch über aktuelle kommunale Themen, die besonders unseren Ortsteil, aber auch die Gesamtgemeinde betreffen. Zentrale Themen waren hierbei – wie schon bei manch anderer gemeinsamer Arbeitssitzung – vor allem Wohnqualität und Freizeitangebote, die Bildungseinrichtungen vor Ort, die Entwicklung des Industriegebietes aber auch die Belastungen durch den Durchgangsverkehr. Bei einem ver-einbarten Rundgang wurden dann die Diskussionsergebnisse durch Vorortinformationen ergänzt. Bei der Begehung des Schulgeländes blieben für unsere Kandidaten der Sanierungsbedarf bei der Pflasterung des Pausenhofes sowie die mangelhaften Markierungen des Verkehrsübungsplatzes nicht zu übersehen. Darüber hinaus erkannte man beim angrenzenden, minimalistisch ausgestatteten Bolzplatz mittelfristigen Handlungsbedarf. Hier sollte auch über eine Verlegung nachgedacht werden, damit dieser Platz wieder die Funktion als Schulsportplatz übernehmen kann, für die er ursprünglich installiert wurde. Andererseits hätte man damit auch die Möglichkeit einen Treffpunkt für junge Leute zu schaffen, ohne dass Anwohner durch die damit verbundene Geräuschkulisse gestört würden. Auch der angrenzende Festplatz zeigt sich derzeit nicht gerade in Festtagsstimmung. Baumate-rialien und Bauschutt, die Ruine der gemauerten Bühnenanlage und der größtenteils unbefestigte Boden des Häckselplatzes schaffen zusammen mit den in die Jahre gekommenen Glassammelbe-hältern ein Ambiente, das jegliche Feierlaune in weite Ferne rückt. Für all diese Defizite gilt es Lösungen zu finden, damit die positiven Ansätze und Absichten, die in diesen Anlagen und Einrichtungen ja unstrittig vorhanden sind, wieder zum mehr tragen kommen und unser Dorf um ein Stück Lebensqualität bereichern.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

13.08.2020, 19:00 Uhr Stammtisch Stadtverband SPD Ettlingen

23.09.2020, 19:00 Uhr SPD OV Ettlingen Vorstandssitzung
Wir bitten um frühzeitige Anmeldung.

24.09.2020, 19:00 Uhr SPD Stadtverband Vorstandssitzung
Wir bitten um frühzeitige Anmeldung.

Alle Termine

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

Ein Service von info.websozis.de