SPD Karlsbad

Willkommen auf unserer Homepage


SPD Fraktion 2014

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Homepage.
Die SPD Karlsbad hat für unsere Gemeinde schon immer Verantwortung übernommen.
Unsere Fraktion steht für eine sparsame Finanz- und Haushaltspolitik, um für zukünftige Investitionen handlungsfähig zu bleiben. In den vergangenen Jahren haben wir die Gemeindepolitik maßgeblich beeinflusst, um unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein hohes Maß an Lebensqualität zu garantieren.

 

 

Veröffentlicht in Nachruf
am 13.07.2017 von SPD Pfinztal

Mit Marianne Mehrer hat die SPD Pfinztal eine überzeugte  Sozialdemokratin verloren, die mit den Grundwerten der SPD Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität eng verbunden war. Ihre in Gedichten oder zusammen mit Ihrem Ehemann Paul musikalisch vorgetragenen Appelle für Frieden und Freiheit in der Welt werden uns ebenso  in Erinnerung bleiben wie ihr Engagement in der SPD Songgruppe und beim Internationelen Kulturfest.

Marianne Mehrer hinterlässt eine große Lücke in unserer Partei, bei der sie 31 Jahre Mitglied war.

Für ihre Treue und Verbundenheit zur SPD schulden wir Marianne Dank und Anerkennung. Wir werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Ihrem Ehemann Paul und seiner Familie wünschen wir viel Kraft für die kommende Zeit.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 13.07.2017 von SPD Pfinztal

kann der SPD Ortsverein Pfinztal der Bundestagswahl im September entgegen sehen. Die Weichen dafür hat er in seiner Jahreshauptversammlung gestellt, die auch ganz im Zeichen von Wahlen stand. Zu wählen waren sowohl die Vorstandsmitglieder als auch die Kreisdelegierten. In seinem Bericht ging der Vorsitzende Harald Gfrörer nochmals auf die Veranstaltungen der SPD Pfinztal im vergangenen Jahr ein. Höhepunkte waren hierbei die Veranstaltung mit Luisa Boss, Generalsekretärin der Landes-SPD, die Winterfeier mit der Landesvorsitzenden Leni Breymeyer und der Diskussionsabend mit der  Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Evelyne Gebhardt. Eine sehr aktive Juso-AG und der monatliche Stammtisch Politik, der in der Parteienlandschaft ein Alleinstellungsmerkmal hat, zeugen vom großen Engagement innerhalb der SPD Pfinztal. Bei der Vorstandswahl wurde das bewährte Trio mit Harald Gfrörer als Vorsitzender sowie Angelika Konstandin und Senol Kabasakal als Stellvertreter in ihrem Amt bestätigt, ebenso wie Gerda Gfrörer (Kassiererin), Günter Lemberg (Schriftführer), Angelika Konstandin (Pressereferentin) und Sina Kramczynski (Webmasterin). Zu Kassenprüfern wurden Heinz E. Roser und Hans Schöllhorn bestellt. Beisitzer sind Elisabeth Ehrler, Volker Hans Vortisch, Sonja Holtaka, Ellen Weisbecker, Uschi Zobel, Aisha Fahir und Niyazi Basaran. Daneben gehören dem Vorstand Kraft Amtes an: die Vorsitzenden der SPD Berghausen, der SPD Söllingen, der SPD Wöschbach und der SPD Kleinsteinbach (Volker Hans Vortisch, Uschi Zobel, Dagmar Elsenbusch und Angelika Konstandin), die Sprecherin der Juso-AG (Aisha Fahir), der Sprecher der AG 60+ (Wolfgang Becker) und die Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion (Dagmar Elsenbusch).

Veröffentlicht in Allgemein
am 29.06.2017 von SPD Karlsruhe-Land

Bericht aus den BNN vom 29.06.2017

Kreisdelegiertenkonferenz der SPD Karlsruhe-Land / Kommunalpolitische Aktionen angekündigt

Veröffentlicht in Ortsverein
am 28.06.2017 von SPD Pfinztal

"Das Rentenkonzept der SPD schafft neues Vertrauen in die gesetzliche Rente", ist unser Bundestagskandidat Patrick Diebold überzeugt. "Denn auch die junge Generation soll sich auf eine stabile Rente verlassen können", so der 29-jährige Diplom-Verwaltungswirt bei der Deutschen Rentenversicherung in einer Veranstaltung der SPD Pfinztal im Naturfreundehaus in Berghausen weiter. Dazu gilt es langfristig die Versicherungspflicht auf alle Bürgerinnen und Bürger auszubauen. Zu sehr versteifen wir uns auf Diskussionen über ein theoretisches Rentenniveau. Für Geringverdiener oder Bezieher von Erwerbsminderungsrente ist es jedoch egal, ob das Rentenniveau bei 48 oder 60 Prozent liegt. Ihnen droht so oder so der Gang zum Sozialamt. Mit einer gesetzlichen Solidarrente für langjährig Beschäftigte und der Abschaffung der Rentenabschläge bei Erwerbsminderungsrenten kann einer drohenden Altersarmut vorgebeugt werden. Mit der Einführung eines steuerfinanzierten Demografiezuschusses zur gesetzlichen Rentenversicherung werden auch höhere Einkommen an der Bewältigung des demografischen Wandels beteiligt. Nicht zuletzt müssen wir dafür sorgen, dass mehr Erwerbstätige in die Rentenversicherung einzahlen und mehr Frauen und Männer gute Löhne bekommen. So ann der Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung stabil gehalten werden und die Rentner können sich auf sichere Renten verlassen.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 28.06.2017 von SPD Pfinztal

Im gut besuchten Selmnitzsaal in Berghausen startete die SPD Karlsruhe-Land jüngst in die heiße Wahlkampfpahase. Zusammen mit seinem jungen Wahlkampfteam, allen voran Aisha Fahir aus Pfinztal, will unser Kandidat Patrick Diebold auf die Menschen zugehen, das Gespräch suchen, ihnen zuhören. In seiner Rede erläuterte Patrick Diebold nochmals seinen Schwerpunkt, den er eindeutig in der Sozialpolitik setzt. Denn für ihn gilt: Gute Sozialpolitik ist die beste Sicherheitspolitik. Für ihn bedeutet soziale Gerechtigkeit, dass jeder Mensch in Würde leben kann und dass breite Schultern mehr tragen als schwache. Deshalb steht er ein für eine Bürgerversicherung, in die alle einzahlen, einen steuerfinanzierten Demografiezuschuss als rentensicherndes Instrument, ein  Familiengeld anstatt des Kindergeldes sowie eine Vermögenssteuer für Reiche. Dazu gehört aber auch ein starker Rechtsstaat. "Denn nur eine starker Rechtsstaat garantiert Sicherheit und Freiheit", ist sich der 29-jährige Kandidat sicher. "Patrick Diebold und seine Mitstreiter von den Jusos sind jung, begeisternd und unkonventionell. Wir von der SPD Pfinztal freuen uns, zusammen mit ihnen für ein sehr gutes Wahlergebnis zu kämpfen", so der Pfinztaler Ortasvereinsvorsitzende Harald Gfrörer.

Veröffentlicht in Nachruf
am 19.06.2017 von SPD Pfinztal

Die SPD Pfinztal trauert um ihr langjähriges Mitglied Reinhold Lansche, der nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

Mit Reinhold Lansche hat die SPD Pfinztal einen überzeugten und engagierten Sozialdemokraten und Genossen verloren, der die Entwicklung unserer Partei wesentlich mitgeprägt hat. So initiierte er vor einigen Jahren zusammen mit zwei weiteren Weggefährten den im Parteileben inzwischen fest etablierten Stammtisch „Politik“. Bis vor kurzem nahm er noch regelmäßig an unseren Veranstaltungen teil. Seine gewinnbringenden Diskussionsbeiträge werden uns fehlen.

Reinhold Lansche hinterlässt eine große Lücke in unserer Partei, bei der er 45 Jahre Mitglied war.

Für seine Treue und Verbundenheit zur SPD schulden wir Reinhold Lansche Dank und Anerkennung. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Seiner Familie wünschen wir viel Kraft für die kommende Zeit.

Veröffentlicht in Jusos in Aktion
am 05.06.2017 von SPD Pfinztal

Die Jusos Karlsruhe-Land starteten auf ihrer Jahreshauptversammlung in Bad Schönborn mit dem Slogan „leinenlos für den solidarischen Wandel“ in den Sommerwahlkampf. Neben den Bundestagskandidat Patrick Diebold besuchte auch die SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin für den Bundestagswahlkampf, Leni Breymaier, die Versammlung.

Der bisherige Kreisvorstand mit seinen Sprecher*innen Aisha Fahir aus Pfinztal und Dennis Eidner berichtete über das vergangene Arbeitsjahr, das vor allem durch die innovative Jugendkampagne „Was ist das für 1 Life in KA-Land“ bestimmt war. Sowohl die Bundes-Jusos, als auch die SPD-Landesvorsitzende Breymaier lobten „die interaktive Kampagnenarbeit mit Vorbildcharakter.“ Mit der Kampagne konnten die Jusos viele junge Menschen vor Ort in politische Prozesse einbinden und für Politik begeistern. Für dieses Engagement wurde der Kreisverband in Berlin mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.
Aisha Fahir wurde in ihrem Amt mit großer Mehrheit bestätigt.

Die Jusos Karlsruhe-Land sehen sich für den anstehenden Wahlkampf gestärkt. „Mit vielen motivierten Juso-Neumitgliedern, einer neu gegründeten Juso AG in der Region Hardt und der positiven Kampagnenerfahrung aus den letzten Monaten starten wir nun mit Martin Schulz in den Sommerwahlkampf“, so die beiden Sprecher*innen Fahir und Eidner auf der Versammlung. „Wir werden mit einer kreativen Kampagne für die eine oder andere Überraschung sorgen und so für den solidarischen Wandel kämpfen.“ Unter anderem wollen sich die Jusos für mehr bezahlbaren Wohnraum, mehr Investitionen in Bildung und ein gerechtes Europa einsetzen. Für einen europäischen Erneuerungsprozess macht sich auch Leni Breymaier stark. „Die große Aufgabe Europas ist es, dem Friedensversprechen Europas ein soziales Versprechen hinzuzufügen und das auch zu halten“, betonte SPD-Landesvorsitzende Breymaier.

Veröffentlicht in Kreisverband
am 19.05.2017 von Jusos Karlsruhe-Land

Die Jusos Karlsruhe-Land starteten auf ihrer Jahreshauptversammlung am 12.Mai in Bad Schönborn mit dem Slogan „leinenlos für den solidarischen Wandel“ in den Sommerwahlkampf. Neben den Bundestagskandidierenden Neza Yildirim (Bruchsal-Schwetzingen) und Patrick Diebold (Karlsruhe-Land) besuchte auch die SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin für den Bundestagswahlkampf, Leni Breymaier, die Versammlung.

Der bisherige Kreisvorstand mit seinen Sprecher*innen Aisha Fahir und Dennis Eidner berichtete über das vergangene Arbeitsjahr, das vor allem durch die innovative Jugendkampagne „Was ist das für 1 Life in KA-Land“ bestimmt war. Sowohl die Bundes-Jusos, als auch die SPD-Landesvorsitzende Breymaier lobten „die interaktive Kampagnenarbeit mit Vorbildcharakter.“ Mit der Kampagne konnten die Jusos viele junge Menschen vor Ort in politische Prozesse einbinden und für Politik begeistern. Für dieses Engagement wurde der Kreisverband in Berlin mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Bei den Vorstandswahlen trat Mario Mikulic nicht mehr an. Kristijan Bodrozic (Kassier aus Waghäusel), Lucas Zimmermann (Schriftführer aus Eggenstein-Leopoldshafen), Aisha Fahir (Beisitzerin aus Pfinztal) und Julia Rudolf (Beisitzerin aus Ettlingen) wurden in ihren Ämtern mit großer Mehrheit bestätigt. Dennis Eidner (aus Bad Schönborn) zieht bereits zum sechsten Mal in Folge als Pressesprecher in den Kreisvorstand ein. Neu in den Kreisvorstand wurden Regina Brüsewitz (Mitgliederbeauftragte aus Bad Schönborn) und Gerrit Biedermann (Beisitzer aus Bruchsal) gewählt.

Die Jusos Karlsruhe-Land sehen sich für den anstehenden Wahlkampf gestärkt. „Mit vielen motivierten Juso-Neumitgliedern, einer neu gegründeten Juso AG in der Region Hardt und der positiven Kampagnenerfahrung aus den letzten Monaten starten wir nun mit Martin Schulz in den Sommerwahlkampf“, so die beiden Sprecher*innen Fahir und Eidner auf der Versammlung. „Wir werden mit einer kreativen Kampagne für die eine oder andere Überraschung sorgen und so für den solidarischen Wandel kämpfen.“ Unter anderem wollen sich die Jusos für mehr bezahlbaren Wohnraum, mehr Investitionen in Bildung und ein gerechtes Europa einsetzen. Für einen europäischen Erneuerungsprozess macht sich auch Leni Breymaier stark. „Die große Aufgabe Europas ist es, dem Friedensversprechen Europas ein soziales Versprechen hinzuzufügen und das auch zu halten“, betonte SPD-Landesvorsitzende Breymaier.

VeranstaltungenÄlter werden in Pfinztal

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 14.05.2017 von SPD Pfinztal

"Älter werden in Pfinztal" so lautete der Titel eines Forums der SPD Pfinztal. Mit wenigen Zahlen unterstrich Gemeinde- und Kreisrätin Dagmar Elsenbusch die Wichtigkeit des Themas. Die höhere Lebenserwartung lässt schon in den nächsten Jahren einen überproportionalen Anstieg der Menschen über 80 bzw. 85 Jahre erwarten. Damit einhergehend ist von einer wachsenden Zahl pflegebdürftiger Menschen in allen möglichen Facetten auszugehen. Deshalb ist es notwendig sich rechtzeitig über vorhandene Angebote zu informieren, aber auch weitere notwendige Angebote zu schaffen. Geschäftsführerin Elke Krämer erläuterte die diesbezüglichen Angebote der AWO. Sie ist in Wöschbach mit der Sozialstation und Betreutem Wohnen vertreten. Ergänzt wird das Angebot durch sogenannte Betreuungsgruppen. Hier werden Menschen, die an einer leichten bis mittelschweren Demenz erkrankt sind, in Kleingruppen stundenweise betreut. Auch Essen auf Rädern und ein umfassendes Beratungsangebot gehören zu den Dienstleistungen der AWO. Über das vielfältige Angebot der Ökumenischen Diakoniestation in Söllingen informierte dessen Verwaltungsleiter, Tobias Stein. Hierzu gehören die Sozialstation, Betreutes Wohnen, Kurzzeit- und Verhinderungspflege, Pflegeberatung und -schulung, Hospizdienst, Demenzbetreuung zu Hause und in Betreuungsgruppen sowie das Betreute Wohnen zu Hause. Über den Pflegestützpunkt in Bretten, in dessen Zuständigkeitsbereich auch Pfinztal fällt, referierte Saskia Gladis. Der Pflegestützpunkt dient als erste Anlaufstelle in allen Fragen zu Alter und Pflege. Einmal im Monat bietet der Stützpunkt auch Sprechstunden im Rathaus Pfinztal an. Alle Referenten wiesen auf die Wichtigkeit einer Beratung hin und luden dazu ein, die entsprechenden Angebote wahrzunehmen. Über die Arbeit des Seniorenbeirats berichtete deren Vorsitzende Traudel Theune. Der Seniorenbeirat versteht sich als Interessenvertretung aller Seniorinnen und Senioren in Pfinztal sowie als Koordinationsstelle bestehender Seniorenorganisationen. Vor Entscheidungen des Gemeinderats, bei denen es um die Belange älterer Menschen geht, muss der Seniorenbeirat angehört werden.

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 05.05.2017 von SPD Karlsruhe-Land

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Bundestagwahl wirft ihre Schatten voraus. Am 24. September wird es darum gehen, wie Deutschland die kommenden vier Jahre regiert werden soll. 

Videos

 

Anneke Graner

Anneke Graner

 

WebsoziInfo-News

16.07.2017 18:30 Der Plan für „Das moderne Deutschland“
Nicht auf die Zukunft warten. Machen! Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Das sind die Kernthemen des Plans, den Martin Schulz am Sonntag vor vielen Hundert Gästen auf der Veranstaltung „Das moderne Deutschland“ vorstellte. Er werde in die Zukunft investieren, damit unsere Kinder mindestens genauso gut leben können wie wir. Und zwar massiv: in Schulgebäude, in gut

14.07.2017 10:03 Die Ergebnisse des deutsch-französischen Ministerrates sind wenig ambitioniert
SPD-Fraktionsvize Schneider kritisiert die Ergebnisse des Treffens von Merkel mit dem französischen Präsidenten Macron – die Kanzlerin müsse darlegen, wie sie zur Eurozone stehe. „Frau Merkel hatte bei ihrem ersten Treffen mit dem neugewählten französischen Präsidenten hohe Erwartungen an eine Stärkung und Vertiefung der Eurozone geweckt. Gemessen daran sind die Ergebnisse des heutigen deutsch-französischen Ministerrates

14.07.2017 10:00 Namensbeitrag Sigmar Gabriel: Der Gipfel der Verlogenheit
Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwortung trägt, demaskiert inzwischen ein bislang nicht gekanntes Maß an Verlogenheit der Union im Wahlkampf. Und es hat das Potential, den Graben zwischen demokratischen Parteien wieder sehr tief auszuheben. Ich jedenfalls will nicht zurück in eine Zeit,

14.07.2017 09:47 Martin Schulz zum Tod von Liu Xiaobo
Zum Tod von Liu Xiaobo erklärt der SPD-Vorsitzende Martin Schulz: Zum Tod von Liu Xiaobo spreche ich seiner Frau und seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aus. Mit Liu Xiaobo verlieren wir eine starke Stimme für Freiheit und Demokratie. Unter großem persönlichen Einsatz und trotz der erlittenen Repressalien hat er zeitlebens an seinen Werten, seinen Idealen

07.07.2017 17:23 Martin Schulz und Sigmar Gabriel zu G20: Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik
„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Donnerstag. Gemeinsam mit Außenminister Sigmar Gabriel hat er am Donnerstag Impulse für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik vorgestellt. Es geht um eine internationale Politik, die viel globaler und gerechter aufgestellt ist als G20. Eine

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online

 

Counter

Besucher:305282
Heute:13
Online:1