Gemeinderatskandidaten von Spielberg


v.l. Klaus Rupp, Helmut Müller, Reinhard Haas, Klaus Steiger

Diese vier Kandidaten gehen für Spielberg ins Rennen um einen Platz im Karlsbader Gemeinderat.
Klaus Rupp (Vorsitzender DRK Spielberg und Betriebsratsvorsitzender Harman- Becker)
Helmut Müller (Archivar)
Reinhard Haas (Ortsvorsteher, Gemeinderat, Vorstandsmitglied SV Spielberg)
Klaus Steigerwald (Fraktionsvorsitzender, Vorsitzender des BDS, Vorstandsmitglied SV Spielberg.
Wir wollen uns nachhaltig einsetzen für unsere Heimatgemeinde Spielberg. Dabei wollen wir "mit Herz und Verstand" alles tun, um die Lebensbedingungen weiter verbessern.

Wir haben schon viel erreicht und sind als Gemeinde gut aufgestellt. Mit unserem

S- Bahn- Anschluss, dem Einkaufsmarkt, dem Seniorenhaus, der Grundschule und zwei Kindergärten haben wir echte Grundpfeiler. Hinzu kommt das rege Vereinsleben, das enorm viele Ehrenamtliche intensiv leben und damit sowohl das Miteinander als auch das Angebot im Ort stärken. Auch der Einsatz  der Kirchengemeinden ist von hohem Wert für eine Dorfgemeinschaft. Das Familienzentrum „Traube“ ergänzt die Gemeinschaft wirkungsvoll.

Was brauchen wir noch?

Wir wollen das Erreichte nicht nur erhalten, sondern es weiter stärken. Wir brauchen ein Neubaugebiet (Holderäcker II), wir wollen die Sanierung des Alten Schulhauses, wir müssen die Sanierung von Straßen, Kanälen und Wasserleitungen vorantreiben, die Feldwege unterhalten, für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren (vielleicht schaffen wir auch eine Tagespflege) die passenden Angebote ausbauen, kurzum, wir wollen die Infrastruktur unseres Dorfes so festigen und ausbauen, dass Spielberg weiterhin ein höchst attraktives und lebenswertes Dorf bleibt.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, im Wahlkampf werden bekanntlich viele Versprechungen gemacht. Bitte vertrauen Sie auf Bewährtes und Echtes! Schauen Sie sich die Bewerber an und treffen Sie eine gute Entscheidung. Wir sind für Sie da!

 

Termine

Alle Termine öffnen.

18.11.2019, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung SPD Stadtverband Ettlingen

19.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz "Mobilität"

20.11.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgerfragestunde
Die SPD Malsch hört Ihnen zu. Besuchen Sie uns mit Ihren Fragen, Wünschen und Anregungen.

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:305282
Heute:89
Online:1