Ittersbacher SPD zog Bilanz

Am 18. Juni trafen sich Mitglieder und Freunde des SPD-Ortsbezirks Ittersbach zur diesjäh-rigen Jahreshauptversammlung. In seinem Bericht informierte Walter Hoffer über die gegen-wärtige Situation in Ortsverein und Ortsbezirk. Neben den aktuellen Mitgliederzahlen und den Inhalten der letztjährigen Mitgliederversammlungen und Treffen verwies er insbesondere auf die erfolgreiche Info-Veranstaltung mit Frank Mentrup zum Thema „Aktuelles aus der Bil-dungslandschaft“.
In seinem Bericht aus der SPD-Gemeinderatsfraktion bedauert Walter Hoffer, dass sich auf Grund der schwierigen Haushaltslage in der Vergangenheit für notwendige Investitionen nicht viel Spielraum war und man von einem Investitionsstau sprechen muss. Hier sind in erster Linie die teilweise desolaten Ortsstraßen und vor allem die Ortsverbindungsstraße nach Ot-tenhausen zu nennen. Letztere ist gleichzeitig auch eine Zufahrtsmöglichkeit zu dem im Tal gelegenen Seniorenheim. Hier muss dringend eine Lösung gefunden werden, denn im derzeitigen Zustand sind Sach- und Personenschäden vorprogrammiert.
Aber es gab auch Positives zu berichten. Hierzu gehören die Agenda 2020, eine gelungene Richtschnur für künftige Gemeinderatsbeschlüsse oder das geplante Karlsbader Jugendhau-se. Bei letzterem besteht allerdings noch Klärungsbedarf bei der Konzeption für den künftigen Betrieb, die vorhandene Betreuungsmöglichkeiten in den einzelnen Ortsteilen einbeziehen sollte.
In seinem Vortrag aus dem Ittersbacher Ortschaftsrat widmete er sich unter anderem dem Stand der Erweiterung des Gewerbegebietes, ebenso einer möglichen zusätzlichen Erweite-rung im Rahmen der Fortschreibung des Flächennutzungsplan bis 2030, so wie dem neuen Konzept für den Ittersbacher Friedhof.
Die anschließende Diskussion hat gezeigt, die Themen der Kommunalwahlen 2009 sind für den Ortsbezirk Ittersbach längst nicht aufgearbeitet. Deshalb wird man sich weiterhin mit Themen wie „Attraktives Wohnen im Alter“ beschäftigen. Auch der Ausbau und die Pflege vorhandener Rad und Spazierwege muss im Auge behalten und mit geeigneten Veranstal-tungen begleitet werden.
Die Führung der SPD Ittersbach setzt sich für zwei weitere Jahre wie folgt zusammen: Vor-sitzender bleibt Walter Hoffer, Stellvertreter ist Eberhard Würl und Carola Heyer-Dietz über-nimmt das Amt der Schriftführerin.

Termine

Alle Termine öffnen.

02.12.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz
Am Donnerstag, 2. Dezember, um 19 Uhr wird die erste digitale Kreisdelegiertenkonferenz der Kreis-SPD zum Ko …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von info.websozis.de