Karlsruhe und seine Nachbargemeinden – Herausforderungen gem

Veranstaltung 12.01.2017

Unter diesem Titel hatten die SPD-Ortsvereine Waldbronn und Karlsbad zu einem Themenabend eingeladen, zu dem rund 200 Bürgerinnen und Bürger nicht nur aus Waldbronn und Karlsbad sondern auch aus umliegenden Gemeinden begrüßen konnte. Hauptredner der Veranstaltung im Waldbronner Kurhaus war der Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Dr. Frank Mentrup. In einem kurzen, einleitenden Grußwort skizzierte der Waldbronner Bürgermeister Franz Masino zunächst aktuelle Fragestellungen um die Ausweisung von Neubaugebieten, den Bedarf an Wohnbau- und Gewerbefläche und um vorhandene Flächen im Flächennutzungsplan aus Waldbronner Sicht.

Dr. Frank Mentrup sah in seiner Rede den großen Bevölkerungszuwachs in der Region als große Chance, nicht nur für Karlsruhe sondern für alle Umlandgemeinden. So könne ein hohes Niveau im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs sowie des kulturellen Angebotes erhalten, oder sogar ausgebaut werden. Eine neue Busverbindung zwischen den Karlsruher Höhenstadtteilen, Waldbronn und Karlsbad soll beispielsweise im Sommer in den Probebetrieb gehen. Auch der Zuzug junger Familien sei aus demographischer Sicht für die Region überaus wichtig, aber auch gleichzeitig die Schaffung von altersgerechtem Wohnraum. Eine Mischung von Einfamilien- und Reihenhäusern einerseits aber auch Geschosswohnungsbau andererseits sei daher bei der Umsetzung von Bebauungsplänen zu realisieren. Dem Vortrag von Frank Mentrup schloss sich eine moderierte Diskussionsrunde an. Fragen aus dem Publikum zielten insbesondere auf Verbesserungen im Bereich des ÖPNV, auf den aktuellen Planungsstand bezüglich einer zweiten Rheinbrücke sowie auch auf den geförderten, „sozialen“ Wohnungsbau. Hier verfügt die Stadt Karlruhe bereits über umfangreiche Erfahrungen, die auch für die Umlandkommunen als Vorbild dienen können. Zusammenfassend betonte Mentrup, dass die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen nur gemeinsam und in Absprache von Stadt und den Umlandgemeinden angegangen werden können.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.07.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Stadtverband Vorstandssitzung

31.07.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD-Kreisparteitag
Knapp 70 Tage vor der entscheidenden Bundestagswahl wollen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokrate …

31.07.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Kreisparteitag

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

20.07.2021 14:46 Geld nehmen und gegen alle Werte verstoßen, das geht nicht
Vor der Vorstellung des Jahresberichts zur Rechtsstaatlichkeit der EU-Kommission hat Frank Schwabe die Sperrung von Geldern für Ungarn und Polen gefordert. Er betont, dass die EU auch eine Wertegemeinschaft ist. „Die Kommission muss endlich von der Möglichkeit Gebrauch machen, die in Ungarn und Polen fortwährenden Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien finanziell zu sanktionieren. Geld nehmen und

Ein Service von info.websozis.de