Arbeitskreis Europa Karlsruhe-Stadt und Land fordern Verantwortung im Umgang mit Europa

Veröffentlicht am 06.07.2016 in Arbeitsgemeinschaften

Debatte mit der österreichischen MdEP Regner zu Brexit, Freihandel und der Wiederholung der österreichischen Präsidentschaftswahl

Am Montag, den 04.07.2016, diskutierte Evelyn Regner, Mitglied des Europäischen Parlamentes und im Europäischen Parlament Delegationsleiterin der österreichischen sozialdemokratischen Partei SPÖ, in Graben-Neudorf mit rund 50 Genossinnen der SPD Kreisverbände Karlsruhe Stadt und Land und Genossen über Populismus und Extremismus in Europa.
Am Tag der Rücktrittserklärung Nigel Farages, der als Vorsitzender der UK Independance Party maßgeblich die Werbetrommel für den Brexit gerührt hatte, unterstrich die Abgeordnete die Bedeutung von konstruktivem Dialog und Verantwortungsbewusstsein in der Politik. Es sei bedauerlich und verantwortungslos, dass die Befürworter der sogenannten „leave“ Kampagne offensichtlich keine Pläne für die Zukunft ihres Landes entwickelt hatten. 
Auf vielfache Nachfrage des interessierten Publikums plädierte die Sprecherin der Sozialdemokraten im Rechtsausschuss für Vorsicht im Zusammenhang mit TTIP und CETA. Ihre Fraktion sei bei diesem Thema geteilter Auffassung. Die österreichische Delegation jedoch sei sich einig, das Abkommen würde europäische Standards gefährden. Der Arbeitskreis nahm sich vor, sich im Herbst näher mit dem Thema zu befassen. 
Mit Blick auf die zu wiederholenden Präsidentschaftswahlen in Österreich warnte die Abgeordnete vor einem erneut knappen Wahlausgang. Die Regelverstöße beim Auszählen der Briefwahlunterlagen führte sie jedoch auf den Druck zurück, Prognosen zum Wahlausgang bereits kurze Zeit nach Schließung der Wahllokale abgeben zu können. 
Die Arbeitskreisleiterin Melanie Köller und  ihr Stellvertreter der ehemaliger SPD Europakandidat Hans-Jürgen Gottwald dankten Evelyn Regner für den spannenden Abend und ihre Bereitschaft nach einem anstrengenden Plenartag in Straßburg den Genossinnen und Genossen in Graben-Neudorf Rede und Antwort zu stehen.

 

 

 
 

Homepage SPD Karlsruhe-Land

Termine

Alle Termine öffnen.

02.03.2020, 19:00 Uhr Vorstandssitzung
Vorstandssitzung Der Vorsitzende der SPD Pfinztal, Harald Gfrörer lädt alle Vorstandsmitglieder ein zur …

05.03.2020, 19:00 Uhr Komm mit dem Landes- und Fraktionsvorsitzenden der SPD Baden-Württemberg ins Gespräch!
Komm mit dem Landes- und Fraktionsvorsitzenden der SPD Baden-Württemberg ins Gespräch! Donnerstag, …

11.03.2020, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgerfragestunde
Gemeinderäte und Mitglieder des SPD Ortsvereins Malsch stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von info.websozis.de