Neues Feuerwehrhaus dringend benötigt

Veröffentlicht am 17.06.2021 in Ortsverein

Nachdem sich der Vorstand unseres Ortsvereins lange Zeit nur noch online und per Mail oder Telefon abgestimmt hatte, fand nun in der vergangenen Woche erstmals wieder eine Vorstandssitzung in Präsenz statt. Und es tat gut, sich nach so langer Zeit wieder persönlich zu sehen, auszutauschen und aktuelle lokal-,  bundes- oder landespolitische Themen zu diskutieren. Ein zentrales Thema war dabei auch die dringende Notwendigkeit eines neuen, modernen, gemeinsamen Feuerwehrhauses für Waldbronn, das den heutigen Anforderungen entspricht.

Von Nöten sind: Ausreichend große Fahrzeughallen, da neue Fahrzeuge aufgrund von immer
mehr Technik größer und höher werden, ausreichend Raum für Fahrzeugpflege, eine Werkstatt zur Instandhaltung der Fahrzeuge sowie der immer komplexer werdenden Ausrüstung, Platz zur Wartung der neuen Drehleiter und für neue Arbeitsmittel, gut ausgestattete  Schulungsräume, Gewährleistung der “Schwarz-/Weißtrennung“ bei der Einsatzkleidung, gute und sichere Zufahrt zu Parkplätzen für alle Feuerwehrleute die zum Einsatz kommen, stets sichere Ausrückmöglichkeiten für die Einsatzfahrzeuge, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wichtig ist daher auch, dass der neue Standort ausreichend Möglichkeit für spätere Erweiterungen bietet, denn die Aufgaben der Feuerwehr werden immer komplexer und es Bedarf immer wieder neuer zusätzlicher technischer Ausstattung. In diesem Zusammenhang kam auch das Thema „Drohnen“ zur Sprache: Im Rahmen des Klimawandels gibt es immer mehr heiße und trockene Sommer, wodurch die Waldbrandgefahr steigt. Immer mehr Feuerwehren setzen Drohnen zur Überwachung von Wäldern ein.

Der derzeit von einer Mehrheit des Gemeinderates beschlossene Standort auf dem Freibadgelände wird daher nicht nur wegen dem massiven Eingriff ins Freibadgelände und der ungelösten Parkplatzfrage klar abgelehnt. Auch die über 1400 Stimmen für einen Bürgerentscheid belegen die großen Bedenken gegen den Standort Freibad bei den Waldbronner Bürgern.

Sollte der Bürgerentscheid erfolgreich sein, ist sodann der gesamte Gemeinderat gefordert, sehr schnell gemeinsam einen neuen Standort zu finden. In den vorangegangenen Gutachten wurden ja Alternativen aufgezeigt, die auch eine wesentlich bessere Bewertung erhielten als der Freibadstandort.

Eine weitere lange Hängepartie oder ein weiteres Herauszögern der Standortfrage wäre unverantwortlich gegenüber unserer Feuerwehr und auch unverantwortlich hinsichtlich der Sicherheit in Waldbronn.

 
 

Homepage SPD Waldbronn

Termine

Alle Termine öffnen.

29.07.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Stadtverband Vorstandssitzung

31.07.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD-Kreisparteitag
Knapp 70 Tage vor der entscheidenden Bundestagswahl wollen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokrate …

31.07.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Kreisparteitag

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

20.07.2021 14:46 Geld nehmen und gegen alle Werte verstoßen, das geht nicht
Vor der Vorstellung des Jahresberichts zur Rechtsstaatlichkeit der EU-Kommission hat Frank Schwabe die Sperrung von Geldern für Ungarn und Polen gefordert. Er betont, dass die EU auch eine Wertegemeinschaft ist. „Die Kommission muss endlich von der Möglichkeit Gebrauch machen, die in Ungarn und Polen fortwährenden Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien finanziell zu sanktionieren. Geld nehmen und

Ein Service von info.websozis.de