Mensabau in ITTERSBACH


v.l.: K. Steigerwald, C. Nürnberg, P. Roth, R. Haas, W. Hoff

Um sich ein Bild über die Notwendigkeit und den Umfang der angedachten und in den Haushaltsplan 2015/16 eingestellten Bau bzw. die Einrichtung einer gemeinsamen Mensa in der GS Ittersbach, der Schwarzwaldschule und dem Kindergarten zu machen, traf sich unsere Fraktion vor Ort mit den verantwortlichen dieser Einrichtungen.

Im Gespräch wurde deutlich, dass bei der derzeitige Essenssituation in allen drei Einrichtungen die Hygienevorschriften und Sicherheitsrichtlinien nur mangelhaft eingehalten werden können.
Dabei wollen immer mehr Schülerinnen und Schüler, wie auch Kindergartenkinder in den jeweiligen Bildungseinrichtungen ein Mittagessen einnehmen. Hinzu kommt, dass die Leitung und das Kollegium der Schwarzwaldschule ihr Betreuungsangebot zu einem Ganztagesangebot ausweiten möchte.
Damit wären besonders für die Unterstufe ein notwendiges umfassenderes Bildungsangebot und vor allem der Schülertransport sichergestellt. Letzterer ist derzeit nur auf den Vormittagsunterricht ausgerichtet. Sollte diese durchaus sinnvolle Entwicklung kommen, wären künftig ca.110 Kinder mit einem Mittagessen zu versorgen.

Die Notwendigkeit einer gemeinsamen Mensa ist für die SPD-Fraktion unstrittig. Diese sollte aber so gestaltet werden, dass sie dem künftigen Bedarf ohne Beanstandungen und permanente gravierende Korrekturen standhält.
Von einer Mensa für alle Bildungseinrichtungen vor Ort verspricht man sich auch mehr Effektivität und eine optimale Ausnutzung.
Darüber hinaus bestand auch Konsens darüber, dass die bestehende Lehrküche der Schwarzwaldschule (ausgelegt für Gruppenunterricht von 12 Schülern) bei diesen Planungen außen vor bleiben und wirklich nur als Lehrküche genutzt werden sollte.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.07.2019, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr RADinitiative Malsch
Mach mit bei der 1. Malscher Critical Mass.

25.07.2019, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung SPD Ettlingenweier/Oberweier

25.07.2019, 20:00 Uhr Stammtisch SPD Ettlingenweier/Oberweier

Alle Termine

WebsoziInfo-News

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:305282
Heute:13
Online:2