Mensabau in ITTERSBACH


v.l.: K. Steigerwald, C. Nürnberg, P. Roth, R. Haas, W. Hoff

Um sich ein Bild über die Notwendigkeit und den Umfang der angedachten und in den Haushaltsplan 2015/16 eingestellten Bau bzw. die Einrichtung einer gemeinsamen Mensa in der GS Ittersbach, der Schwarzwaldschule und dem Kindergarten zu machen, traf sich unsere Fraktion vor Ort mit den verantwortlichen dieser Einrichtungen.

Im Gespräch wurde deutlich, dass bei der derzeitige Essenssituation in allen drei Einrichtungen die Hygienevorschriften und Sicherheitsrichtlinien nur mangelhaft eingehalten werden können.
Dabei wollen immer mehr Schülerinnen und Schüler, wie auch Kindergartenkinder in den jeweiligen Bildungseinrichtungen ein Mittagessen einnehmen. Hinzu kommt, dass die Leitung und das Kollegium der Schwarzwaldschule ihr Betreuungsangebot zu einem Ganztagesangebot ausweiten möchte.
Damit wären besonders für die Unterstufe ein notwendiges umfassenderes Bildungsangebot und vor allem der Schülertransport sichergestellt. Letzterer ist derzeit nur auf den Vormittagsunterricht ausgerichtet. Sollte diese durchaus sinnvolle Entwicklung kommen, wären künftig ca.110 Kinder mit einem Mittagessen zu versorgen.

Die Notwendigkeit einer gemeinsamen Mensa ist für die SPD-Fraktion unstrittig. Diese sollte aber so gestaltet werden, dass sie dem künftigen Bedarf ohne Beanstandungen und permanente gravierende Korrekturen standhält.
Von einer Mensa für alle Bildungseinrichtungen vor Ort verspricht man sich auch mehr Effektivität und eine optimale Ausnutzung.
Darüber hinaus bestand auch Konsens darüber, dass die bestehende Lehrküche der Schwarzwaldschule (ausgelegt für Gruppenunterricht von 12 Schülern) bei diesen Planungen außen vor bleiben und wirklich nur als Lehrküche genutzt werden sollte.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

19.09.2018, 19:30 Uhr Stammtisch SPD Ettlingenweier/Oberweier

20.09.2018, 19:00 Uhr Öffentliche Fraktionssitzung
der SPD-Fraktion am Donnerstag, 20. September, um 19.00 Uhr im "Vogelpark" in Berghausen. Auf der Tagesordnung …

20.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD-Ortsvereinsvorsitzendenkonferenz

Alle Termine

Videos

Anneke Graner

Anneke Graner

WebsoziInfo-News

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:305282
Heute:31
Online:1

Wahlprogramme