Mentrup und Schwesig diskutierten in Waldbronn

Landtagswahl

Bürgerempfang Waldbronn

Dr. Frank Mentrup, SPD-Landtagsabgeordneter und Landtagskandidat im Wahlkreis Ettlingen, ist gemeinsam mit der stellvertretenden SPD-Bundesvorsitzenden Manuela Schwesig am Mittwoch in der Albtherme Waldbronn zu Gast gewesen. Bei einem gut besuchten Bürgergespräch diskutierten sie mit den Waldbronnern über aktuelle Politik in Land und Bund.

Zu einem Kernthema der Veranstaltung wurde die Bildungspolitik. „Wir müssen das Bildungssystem für alle besser machen“, so Mentrup. „Wir müssen als Bildungspolitiker den Anspruch haben, unsere Schulen so gut zu machen, dass zusätzliche Nachhilfe nicht mehr nötig ist.“ Für seine Forderung, das Land müsse endlich wieder bei der Schulsozialarbeit einsteigen, erhielt Mentrup viel Beifall und zustimmendes Kopfnicken.

Auch den Vorschlag eines verpflichtenden Vorschuljahrs, um etwa Sprachkenntnisse zu fördern und so späteren Problemen in der Schule vorzubeugen, diskutierten Mentrup und Schwesig mit den Bürgerinnen und Bürgern. Mentrup zeigte sich von der Wirksamkeit eines solchen Vorschuljahres überzeugt. Noch besser sei es allerdings, schon beim Alter von drei Jahren anzusetzen. So könnten die Kinder Deutsch wie ihre Muttersprache lernen. „Wenn die Kinder mit drei Jahren in den Kindergarten kommen, sollen sie gleich die optimale Förderung bekommen.“

Schwesig, die sich trotz der laufenden Verhandlungen im Vermittlungsausschuss Zeit genommen hatte, um nach Waldbronn zu kommen, bemängelte die Bildungspolitik der baden-württembergischen Landesregierung. Die Bildungschancen seien sehr ungleich verteilt, obwohl Baden-Württemberg ein wirtschaftsstarkes und wohlhabendes Land sei. „Ich glaube daran, dass jedes Kind Stärken hat, und es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass sie diese auch entfalten können.“ Die Verhandlungen um das so genannte Hartz IV spielten in der Diskussion natürlich ebenso eine große Rolle. Entscheidende Frage bei beiden Themen, betonte Mentrup, sei: „Investieren wir auch mal in Strukturen oder laufen wir immer nur den aktuellen Problemen hinterher?“

Im Beisein von Bürgermeister Franz Masino trug sich Schwesig dann auch ins Goldene Buch der Gemeinde Waldbronn ein.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

02.12.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz
Am Donnerstag, 2. Dezember, um 19 Uhr wird die erste digitale Kreisdelegiertenkonferenz der Kreis-SPD zum Ko …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von info.websozis.de