Prof. Dr. Ingo Juchler in Karlsbad

Besuch im Klinikum Langensteinbach

Ingo Juchler, der für die Sozialdemokraten des Landkreises Karlsruhe-Land in Berlin Verantwortung übernehmen will, besuchte am Dienstag, dem 15. September die Gemeinde Karlsbad.
Jeder neue Bundestagskandidat muss seinen Wahlkreis, dessen Vorzüge und Probleme, möglichst rasch kennenlernen. Dazu reicht natürlich ein Besuch bei einer Gemeinderatsfraktion, bei der Gemeindeverwaltung und einzelnen Einrichtungen in der Gemeinde nicht aus. Für Prof. Dr. Ingo Juchler soll es auch nur ein Anfang sein. Sein Eindruck von Karlsbad soll vertieft werden, da sich der Kandidat auf weitere Kandidaturen im Wahlkreis Karlsruhe-Land in den nachfolgenden Wahlperioden eingestellt hat.
Auch für die Gemeinde ist es von Vorteil, wenn sie den Kontakt zu den Bundestagskandidaten und den gewählten Abgeordneten „warmhält“.
So konnte in einem zwanglosen Gespräch Bürgermeister Rudi Knodel die Gemeinde Karlsbad vorstellen. Dabei kamen verschiedene Themen zur Sprache, insbesondere solche, die Bezug zur Bundespolitik aufweisen: Die Rolle der Medien in der politischen Meinungsbildung, die Auswirkungen der wirtschaftlichen Krise auf die Gemeinde, Gewerbe- und Verkehrspolitik, Schulen, Kinderbetreuung und Jugendpolitik.
In seiner freundlichen, pragmatisch-sachlichen Art bestätigt der Kandidat den guten Ruf, den schon sein Vater als Bürgermeister unter den Kommunalpolitikern des Landkreises genossen hat.

Ingo Juchler im Gespräch mit dem Betriebsrat des SRH Klinikums Langensteinbach
Anlass zu diesem Besuch war der zur Zeit schwelende Tarifkonflikt in dieser Einrichtung. Den Schwerpunkt des Gespräches bildeten die Informationen, welche Betriebsratsmitglieder über die Leistungen des Betriebes, die augenblickliche Tarifsituation, die Beanspruchung der Beschäftigten durch die Klinik als „Schwerpunktkrankenhaus“, die Arbeit der Personalvertretung, die Vergütungspolitik, die Krankenhausfinanzierung und die Auswirkungen der Privatisierungstendenzen vermitteln konnten.
Weder Ingo Juchler noch die ihn begleitenden Mitglieder der SPD Fraktion und des Vorstandes hatten eine so umfangreiche, aber auch aufschlussreiche Gesprächsrunde erwartet.
Der Personalvertretung wünschen wir kluge, umsichtige und erfolgreiche Beratungen im gegenwärtigen Tarifkonflikt. Unsere Gemeinde verdankt ihren Bekanntheitsrad auch ein wenig der guten Arbeit der Beschäftigten im SRH-Klinikum Karlsbad - Langensteinbach.

Wahlaufruf!
Liebe Bürgerinnen und Bürger! Am 27.9. ist Bundestagswahl. Sie haben 2 Stimmen zu vergeben. Die Erststimme ist für Ihren Wahlkreiskandidaten. Für die SPD bewirbt sich Prof. Dr. Ingo Juchler. Und die Zweitstimme für die Partei. Das ist die „Steinmeierstimme“.
Bitte nehmen Sie dieses Bürgerrecht zu wählen war. Gehen Sie bitte wählen. Demokratie lebt vom Mitmachen.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

18.11.2019, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung SPD Stadtverband Ettlingen

19.11.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz "Mobilität"

20.11.2019, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Bürgerfragestunde
Die SPD Malsch hört Ihnen zu. Besuchen Sie uns mit Ihren Fragen, Wünschen und Anregungen.

Alle Termine

WebsoziInfo-News

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:305282
Heute:100
Online:1