Wahl einer neuen Parteiführung / Regionalkonferenz in Ettlin

Die SPD steht auf Bundesebene vor einem Führungswechsel: die Wahl einer neuen Parteispitze steht uns unmittelbar bevor. Die Mitglieder sind aufgerufen, in wenigen Tagen hierüber abzustimmen.
Dies nahmen die Kandidierenden um den Vorsitz in den letzten Wochen zum Anlass, mehrere Regionalkonferenzen deutschlandweit abzuhalten und sich vorzustellen – eine davon führte sie Ende September auch in die Ettlinger Schlossgartenhalle. Eine Neuerung an dieser Wahl ist es, dass sich ausschließlich Duos zur Wahl stellen, sodass sich die SPD in diesem Herbst auf eine Doppelspitze vorbereitet.

Für die SPD Karlsbad war schnell klar: die Chance, unsere möglichen Parteivorsitzenden kennenzulernen, können wir uns nicht entgehen lassen! Auch bei anderen Ortsverbänden stieß die Veranstaltung auf großes Interesse – es wird von insgesamt ca. 800 TeilnehmerInnen gesprochen.
Die Konferenz stand bereits bei unserem Eintreffen unter dem Zeichen der „Fridays for Future“-Bewegung, deren TeilnehmerInnen sich vor der Schlossgartenhalle versammelt hatten, um ihrer Forderung nach einer Verschärfung des gerade erst beschlossenen Klimapakets eine Stimme zu verleihen. Die Kandidierenden griffen den Protest in ihren Stellungnahmen auf, auch der anwesende SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil äußerte sich. Mehrheitlich herrschte Einigkeit darüber, dass die eingeleiteten Schritte nicht oder nicht ausreichend dazu geeignet seien, die Klimaziele der Bundesrepublik zu erreichen. Auch wurden wiederholt Bestrebungen nach einer eigenen, sozialdemokratischen Umweltpolitik angekündigt.
Von der Klimapolitik war der logische gedankliche Schritt zum dafür notwendigen öffentlichen Personennahverkehr nicht weit - ein Thema, welches uns auch hier in Karlsbad stark beschäftigt. Unsere noch aus der Kommunalwahl bekannte Forderung nach einem Jahresticket für 365 Euro für alle MitbürgerInnen ist weiterhin eines unserer Kernthemen.

Einen weiteren großen Themenkomplex des Abends bildeten die Digitalisierung und deren Entwicklung im Bund und in den Ländern sowie auch Betreuung und Bildungspolitik.

Das Programm des Abends selbst war klar gegliedert: Alle Kandidierenden hatten die Möglichkeit sowohl zum Beginn als auch zum Ende der Veranstaltung Stellungnahmen zu ihrem Wahlprogramm und ihren Schwerpunkten abzugeben. Der Hauptteil der Veranstaltung bestand aus einer moderierten Fragerunde sowie Fragen aus dem Zuschauerraum – eine Möglichkeit, die rege genutzt wurde. Insgesamt wurde so die Haltung der Kandidierenden zu unterschiedlichsten Themen herausgearbeitet.

Wer sich vor der anstehenden Wahl nochmals eingehend über die Kandidierenden-Duos informieren möchte, dem stehen auf https://www.spd.de Profile in Bild, Text und Ton zur Verfügung.
Gerne stehen wir auch interessierten (Noch-)Nicht-Mitgliedern zum Gespräch zur Verfügung und freuen uns auf politische Diskussionen!

Zuletzt unser Aufruf an alle SPDlerinnen und SPDler: Nutzt die Chance, die Richtung unserer Partei maßgeblich mitzubestimmen und macht von eurem Wahlrecht Gebrauch!

Wie immer findet ihr uns auch im Internet auf unserer Homepage https://www.spd-karlsbad.de sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/spdkarlsbad/.

Termine

Alle Termine öffnen.

09.02.2023, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Mitgliederversammlung SPD Karlsbad
Wir veranstalten am 9. Februar unsere nächste Mitgliederversammlung.  Agenda-Punkt wird u.a. …

15.02.2023, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Wasserstoff - Schlüsselelement für eine CO2-freie Energieversorgung
Der erforderliche, rasche Umbau der Energieversorgung rückt den lange als Champagner unter den Energietr? …

15.02.2023, 19:00 Uhr H2–vom Champagner unter den Energieträgern zum Schlüsselelement für CO2-freie Energieversorgung
Der erforderliche, rasche Umbau der Energieversorgung rückt den lange als Champagner unter den Energieträgern be …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

05.02.2023 15:53 Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel
Was an Unterstützung möglich ist, machen wir auch möglich Die aktuelle Lage ist für Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der Ukraine und dem generellen Fluchtgeschehen zweifelsohne herausfordernd, sagt Dirk Wiese. Er nimmt aber auch die Union in die Pflicht. „Die aktuelle Lage ist für die Städte und Gemeinden aufgrund des Krieges in der… Dirk Wiese zu Fluchtgeschehen/Migrationsgipfel weiterlesen

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

26.01.2023 17:46 Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau
Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. „Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de