Wahl einer neuen Parteiführung / Regionalkonferenz in Ettlin

Die SPD steht auf Bundesebene vor einem Führungswechsel: die Wahl einer neuen Parteispitze steht uns unmittelbar bevor. Die Mitglieder sind aufgerufen, in wenigen Tagen hierüber abzustimmen.
Dies nahmen die Kandidierenden um den Vorsitz in den letzten Wochen zum Anlass, mehrere Regionalkonferenzen deutschlandweit abzuhalten und sich vorzustellen – eine davon führte sie Ende September auch in die Ettlinger Schlossgartenhalle. Eine Neuerung an dieser Wahl ist es, dass sich ausschließlich Duos zur Wahl stellen, sodass sich die SPD in diesem Herbst auf eine Doppelspitze vorbereitet.

Für die SPD Karlsbad war schnell klar: die Chance, unsere möglichen Parteivorsitzenden kennenzulernen, können wir uns nicht entgehen lassen! Auch bei anderen Ortsverbänden stieß die Veranstaltung auf großes Interesse – es wird von insgesamt ca. 800 TeilnehmerInnen gesprochen.
Die Konferenz stand bereits bei unserem Eintreffen unter dem Zeichen der „Fridays for Future“-Bewegung, deren TeilnehmerInnen sich vor der Schlossgartenhalle versammelt hatten, um ihrer Forderung nach einer Verschärfung des gerade erst beschlossenen Klimapakets eine Stimme zu verleihen. Die Kandidierenden griffen den Protest in ihren Stellungnahmen auf, auch der anwesende SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil äußerte sich. Mehrheitlich herrschte Einigkeit darüber, dass die eingeleiteten Schritte nicht oder nicht ausreichend dazu geeignet seien, die Klimaziele der Bundesrepublik zu erreichen. Auch wurden wiederholt Bestrebungen nach einer eigenen, sozialdemokratischen Umweltpolitik angekündigt.
Von der Klimapolitik war der logische gedankliche Schritt zum dafür notwendigen öffentlichen Personennahverkehr nicht weit - ein Thema, welches uns auch hier in Karlsbad stark beschäftigt. Unsere noch aus der Kommunalwahl bekannte Forderung nach einem Jahresticket für 365 Euro für alle MitbürgerInnen ist weiterhin eines unserer Kernthemen.

Einen weiteren großen Themenkomplex des Abends bildeten die Digitalisierung und deren Entwicklung im Bund und in den Ländern sowie auch Betreuung und Bildungspolitik.

Das Programm des Abends selbst war klar gegliedert: Alle Kandidierenden hatten die Möglichkeit sowohl zum Beginn als auch zum Ende der Veranstaltung Stellungnahmen zu ihrem Wahlprogramm und ihren Schwerpunkten abzugeben. Der Hauptteil der Veranstaltung bestand aus einer moderierten Fragerunde sowie Fragen aus dem Zuschauerraum – eine Möglichkeit, die rege genutzt wurde. Insgesamt wurde so die Haltung der Kandidierenden zu unterschiedlichsten Themen herausgearbeitet.

Wer sich vor der anstehenden Wahl nochmals eingehend über die Kandidierenden-Duos informieren möchte, dem stehen auf https://www.spd.de Profile in Bild, Text und Ton zur Verfügung.
Gerne stehen wir auch interessierten (Noch-)Nicht-Mitgliedern zum Gespräch zur Verfügung und freuen uns auf politische Diskussionen!

Zuletzt unser Aufruf an alle SPDlerinnen und SPDler: Nutzt die Chance, die Richtung unserer Partei maßgeblich mitzubestimmen und macht von eurem Wahlrecht Gebrauch!

Wie immer findet ihr uns auch im Internet auf unserer Homepage https://www.spd-karlsbad.de sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/spdkarlsbad/.

Termine

Alle Termine öffnen.

08.04.2020, 19:00 Uhr Online-Dialogtour mit Andreas Stoch, Schwerpunktthema "Mobilität"
Nun als live Videokonferenz: Die Dialogtour mit unserem designierten Spitzenkandidaten Andreas Stoch zur Dis …

23.04.2020, 19:00 Uhr Online-Dialogtour mit Andreas Stoch, Schwerpunktthema "Bildung"
Nun als live Videokonferenz: Die Dialogtour mit unserem designierten Spitzenkandidaten Andreas Stoch zur Dis …

28.04.2020, 19:00 Uhr Online-Dialogtour mit Andreas Stoch, Schwerpunktthema "Arbeit im Wandel"
Nun als live Videokonferenz: Die Dialogtour mit unserem designierten Spitzenkandidaten Andreas Stoch zur Dis …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von info.websozis.de