Wahl einer neuen Parteiführung / Regionalkonferenz in Ettlin

Die SPD steht auf Bundesebene vor einem Führungswechsel: die Wahl einer neuen Parteispitze steht uns unmittelbar bevor. Die Mitglieder sind aufgerufen, in wenigen Tagen hierüber abzustimmen.
Dies nahmen die Kandidierenden um den Vorsitz in den letzten Wochen zum Anlass, mehrere Regionalkonferenzen deutschlandweit abzuhalten und sich vorzustellen – eine davon führte sie Ende September auch in die Ettlinger Schlossgartenhalle. Eine Neuerung an dieser Wahl ist es, dass sich ausschließlich Duos zur Wahl stellen, sodass sich die SPD in diesem Herbst auf eine Doppelspitze vorbereitet.

Für die SPD Karlsbad war schnell klar: die Chance, unsere möglichen Parteivorsitzenden kennenzulernen, können wir uns nicht entgehen lassen! Auch bei anderen Ortsverbänden stieß die Veranstaltung auf großes Interesse – es wird von insgesamt ca. 800 TeilnehmerInnen gesprochen.
Die Konferenz stand bereits bei unserem Eintreffen unter dem Zeichen der „Fridays for Future“-Bewegung, deren TeilnehmerInnen sich vor der Schlossgartenhalle versammelt hatten, um ihrer Forderung nach einer Verschärfung des gerade erst beschlossenen Klimapakets eine Stimme zu verleihen. Die Kandidierenden griffen den Protest in ihren Stellungnahmen auf, auch der anwesende SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil äußerte sich. Mehrheitlich herrschte Einigkeit darüber, dass die eingeleiteten Schritte nicht oder nicht ausreichend dazu geeignet seien, die Klimaziele der Bundesrepublik zu erreichen. Auch wurden wiederholt Bestrebungen nach einer eigenen, sozialdemokratischen Umweltpolitik angekündigt.
Von der Klimapolitik war der logische gedankliche Schritt zum dafür notwendigen öffentlichen Personennahverkehr nicht weit - ein Thema, welches uns auch hier in Karlsbad stark beschäftigt. Unsere noch aus der Kommunalwahl bekannte Forderung nach einem Jahresticket für 365 Euro für alle MitbürgerInnen ist weiterhin eines unserer Kernthemen.

Einen weiteren großen Themenkomplex des Abends bildeten die Digitalisierung und deren Entwicklung im Bund und in den Ländern sowie auch Betreuung und Bildungspolitik.

Das Programm des Abends selbst war klar gegliedert: Alle Kandidierenden hatten die Möglichkeit sowohl zum Beginn als auch zum Ende der Veranstaltung Stellungnahmen zu ihrem Wahlprogramm und ihren Schwerpunkten abzugeben. Der Hauptteil der Veranstaltung bestand aus einer moderierten Fragerunde sowie Fragen aus dem Zuschauerraum – eine Möglichkeit, die rege genutzt wurde. Insgesamt wurde so die Haltung der Kandidierenden zu unterschiedlichsten Themen herausgearbeitet.

Wer sich vor der anstehenden Wahl nochmals eingehend über die Kandidierenden-Duos informieren möchte, dem stehen auf https://www.spd.de Profile in Bild, Text und Ton zur Verfügung.
Gerne stehen wir auch interessierten (Noch-)Nicht-Mitgliedern zum Gespräch zur Verfügung und freuen uns auf politische Diskussionen!

Zuletzt unser Aufruf an alle SPDlerinnen und SPDler: Nutzt die Chance, die Richtung unserer Partei maßgeblich mitzubestimmen und macht von eurem Wahlrecht Gebrauch!

Wie immer findet ihr uns auch im Internet auf unserer Homepage https://www.spd-karlsbad.de sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/spdkarlsbad/.

Termine

Alle Termine öffnen.

28.04.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Stadtverband Vorstandssitzung

27.05.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Stadtverband Vorstandssitzung

01.07.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Stadtverband Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von info.websozis.de