Willkommen auf unserer Homepage

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Homepage.
Die SPD Karlsbad hat für unsere Gemeinde schon immer Verantwortung übernommen.
Unsere Fraktion steht für eine sparsame Finanz- und Haushaltspolitik, um für zukünftige Investitionen handlungsfähig zu bleiben. In den vergangenen Jahren haben wir die Gemeindepolitik maßgeblich beeinflusst, um unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein hohes Maß an Lebensqualität zu garantieren.

 

 

30.10.2018 in Topartikel Ankündigungen

Gabriele Katzmarek MdB: "Bericht aus Berlin"

 

Wir, die SPD-Ortsvereine Waldbronn und Karlsbad, laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, sowie natürlich unsere Mitglieder ein, sich im Rahmen der Veranstaltung „Bericht aus Berlin“ von Gabriele Katzmarek auf den neuesten Stand der aktuellen Politik bringen zu lassen. Frau Katzmarek zog 2013 für die SPD Baden-Württemberg in den Deutschen Bundestag ein und wurde auch in 2017 wiedergewählt.

„Bericht aus Berlin“ mit Gabriele Katzmarek Mdb
Freitag, 16. November 2018, 19:30 Uhr
Restaurant Albhöhe, Im Beckener 17, 76337 Waldbronn

Wir freuen uns darauf, viele alte und neue Gesichter (wieder)zusehen!

24.04.2019 in Wahlen von SPD Pfinztal

Kommunalwahl 2019

 

Alle Informationen rund um die

Kommunalwahl am 26.05.2019 finden Sie hier.

24.04.2019 in Ankündigungen von SPD Karlsruhe-Land

Kreisdelegiertenkonferenz mit dem SPÖ-Abgeordenten Joe Weidenholzer

 
KOMMT ZUSAMMEN!

Für ein soziales und demokratisches Europa und einen solidarischen Landkreis Karlsruhe.

Mit dem SPÖ-Europaabgeordneten Joe Weidenholzer.

In 32 Tagen fällt die Entscheidung. KOMMT ZUSAMMEN, für ein soziales und demokratisches Europa und einen solidarischen Aufbruch für den Landkreis Karlsruhe.

Wir laden Euch ganz herzlich zur Kreisdelegiertenkonferenz 

am Freitag, 3. Mai, 19 Uhr ins Pfarrzentrum Kirrlach, Schlossstr. 15, 68753 Waghäusel-Kirrlach ein. 

Als Gastredner konnten wir von unserer österreichischen Schwesternpartei, der SPÖ, den engagierten Europaangeordneten Joe Weidenholzer aus der Region Linz gewinnen.

Dr. Joe Weidenholzer ist seit 2011 Mitglied des Europaparlaments und war von 1991 bis 2015 Präsident der Volkshilfe Österreich.

 

Vorläufige Tagesordnung

  1. Begrüßung und Formalien
  2. "Solidarischer Aufbruch für den Landkreis Karlsruhe"
  3. Rede zur Europäischen Union - Joe Weidenholzer (SPÖ, MdEP)
  4. Diskussionsrunde zur Kreistags- und Europawahl
  5. Verschiedenes
  6. Schluss

Trotz der hohen Termindichte so kurz vor der Kommunal- und Europawahl, hoffen wir auf eine rege Teilnahme, um uns nochmals gemeinsam auf diese Wahl einzuschwören.

Der SPD-Kreisvorstand freut sich auf Euer Kommen.

 

Herzliche Grüße 
 
Christian Holzer                              Patrick Diebold, Saskia Heiler, Uwe Presler und Vanessa Rieß
Kreisvorsitzender                                                        Stellv. Kreisvorsitzende

16.04.2019 in Pressemitteilungen von SPD Karlsruhe-Land

Kreis-SPD kämpft für gebührenfreie Bildung und ein 365€-Jahresticket für den KVV

 

„Solidarischer Aufbruch für den Landkreis Karlsruhe“, unter diesem Motto fand in den vergangenen Wochen in Bretten, Bruchsal, Stutensee, Ettlingen und Kraichtal, in Zusammenarbeit mit den SPD-Ortsvereinen im Landkreis Karlsruhe, die Veranstaltungsreihe der SPD-Karlsruhe Land statt. Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion Markus Rupp, Kreisvorsitzender Christian Holzer, Bürgermeister Franz Massino und Elmar Himmel sowie weitere Kreisräte der Sozialdemokratie blickten zurück auf die Wahlperiode 2014-2019 und stellten sich den Fragen der anwesenden Bürger.

„Wir haben als SPD im Kreistag Karlsruhe durch Anträge in den Bereichen Bildung, Soziales und Wohnen wichtige Entwicklungen angestoßen. Dies wollen und müssen wir intensivieren, um den Herausforderungen gerecht zu werden“, so Markus Rupp, Bürgermeister in Gondelsheim und Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Zugleich warb die Kreis-SPD für ihr Wahlprogramm „Solidarischer Aufbruch“. Im Kreistagswahlprogramm fordern die Sozialdemokraten mehr bezahlbaren Wohnraum z.B. durch die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugenossenschaft und einen leidenschaftlicheren Einsatz gegen Kinder- und Altersarmut. Durch die flächendeckende Einführung eines Kinder- und Seniorenpasses soll der Landkreis dabei zu einer solidarischen Region weiterentwickelt werden. Ebenso soll der Landkreis pestizidfrei werden und bis spätestens 2040 CO2 neutral sein.

„Wir wollen eine bezahlbare und ökologische Mobilität für ALLE Menschen, daher fordern wir ein 365€ Jahresticket für den ganzen KVV“, so der SPD-Kreisvorsitzende Christian Holzer.

Ein weiteres Anliegen der Genossinnen und Genossen ist die Bildung. „Gebührenfreie Bildung heißt für uns Chancengleichheit. Daher werden wir uns Wahlkampf für das Volksbegehren gebührenfreie Kindertagesstätten stark machen“, ergänzen Dagmar Elsenbusch, Gemeinde- und Kreisrätin aus Pfinztal und Ruth Römpert, Gemeinde- und Kreisrätin aus Kraichtal.

„Die Kreis-SPD hat klare Werte und starke Ziele. Die SPD ist aktuell mit 19 von 91 Kreisräten drittstärkste Kreistagsfraktion. Klar ist, nur mit einem starken Ergebnis können wir uns Programm umsetzen“, so Holzer abschließend.

13.04.2019 in Europa von SPD Karlsruhe-Land

Martin Schulz spricht in Bruchsal

 
Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz, MdB, kommt am Donnerstag, 25. April nach Bruchsal. "Martin Schulz ist ein leidenschaftlicher Europäer und Politiker, der Populisten entschlossen entgegentritt. Wir freuen uns, dass Martin Schulz nach Bruchsal kommt und über die sozialdemokratische Idee für die Europäische Union spricht", so der Kreisvorsitzende der Sozialdemokratie Karlsruhe-Land Christian Holzer. 

Die Veranstaltung trägt den Titel "Mittagspause mit Martin Schulz" und findet am Donnerstag, 25. April, um 11.30 Uhr im Wirtshaus am Europaplatz statt. Der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land lädt bereits heute alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.

11.04.2019 in Allgemein von SPD Malsch

Stellungnahme "Alte Schmiede"

 
Entscheidung des Gemeinderats kostet über 500.000€

Die Ablehnung der Vergabe Abbruch/Rohbau/Entwässerung für die Kulturscheuer „Alte Schmiede“ durch den Gemeinderat am 09. April kostet die Gemeinde über 500.000 €. Denn der Point of no Return“ – also der Zeitpunkt wo der Ausstieg aus dem Projekt noch Sinn gemacht hätte – ist längst überschritten. Lesen Sie die Stellungnahme der SPD-Fraktion.

09.04.2019 in Pressemitteilungen von SPD Karlsruhe-Land

Schulstudie für den nördlichen Landkreis gefordert

 

Angesichts  der Debatte über eine gymnasiale Oberstufe an einer Gemeinschaftsschule des nördlichen Landkreises Karlsruhe fordert die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) gemeinsam mit der Kreis-SPD ein Gutachten zur regionalen Schulentwicklung im nördlichen Landkreis.

"Wir wollen das bestmögliche Bildungsangebot für alle vor Ort sicherstellen", so SPD-Kreisvorsitzender Christian Holzer.

Bei rückläufigen Schülerzahlen und der Einrichtung einer Oberstufe an einem Standort sollen die Auswirkungen auf bestehende Schulen umfassend geprüft werden. "In Schleswig-Holstein brachen die Anmeldungen an Gemeinschaftsschulen in direkter Nachbarschaft zu Standorten mit GMS-Oberstufen um bis zu 85% ein", gibt AfB-Kreisvorsitzender Stephan Walter zu bedenken. "Die nun geäußerte Sorge von Hambrücken ist daher absolut berechtigt", so Walter.

"Sinnvoll wäre, wenn die Schulträger des nördlichen Landkreises eine Studie zur regionalen Schulentwicklung in Auftrag gäben, welche sämtliche denkbare Szenarien nebst Auswirkungen auf Schülerströme prognostiziert", so Walter weiter. Solche Gutachten hätten Verbände, wie etwa die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW), bereits in der Vergangenheit für andere Raumschaften in Auftrag gegeben. Die Kreis-SPD sprach sich bei Regierungspräsidentin Nicolette Kressl bereits für eine Koordinierung der regionalen Schulentwicklung aus. Dieser Bedarf müsse von den Kommunen geäußert werden, antwortete Kressl dem SPD-Kreisvorsitzenden Christian Holzer, damit das Regierungspräsidium als Schulaufsichtsbehörde tätig werden kann.

30.03.2019 in Veranstaltungen von SPD Karlsruhe-Land

"Solidarischer Aufbruch" am 5. April in Ettlingen

 

Solidarischer Aufbruch - JETZT!

Die Listen für die Kreistagswahl am 26. Mai und das Kreistagswahlprogramm mit dem Titel „Solidarischer Aufbruch für den Landkreis Karlsruhe“ stehen. Über 100 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten werden für den Kreistag kandidieren und für einen solidarischen Landkreis kämpfen. „Die Kreis-SPD hat klare Werte und starke Ziele. Das werden wir die kommenden Wochen deutlich machen“, so der SPD-Kreisvorsitzende Christian Holzer. Im Kreistagswahlprogramm fordern die Sozialdemokraten mehr bezahlbaren Wohnraum z.B. durch die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugenossenschaft und einen leidenschaftlicheren Einsatz gegen Kinder- und Altersarmut. Durch die flächendeckende Einführung eines Kinder- und Seniorenpasses soll der Landkreis dabei zu einer solidarischen Region weiterentwickelt werden. Ebenso soll der Landkreis pestizidfrei werden und bis spätestens 2040 CO2 neutral sein.

„Wir wollen eine bezahlbare und ökologische Mobilität für ALLE Menschen, daher fordern wir ein 365€ Jahresticket für den ganzen KVV“, erläutert Simon Hilner, Stadtverbandsvorsitzender von Ettlingen.

In den letzten Wochen war der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land gemeinsam mit Bürgermeistern, Kreisräten und Kreistagskandidaten bei vier verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis für die Ziele der Kreis-SPD und blickte zurück auf die Errungenschaften der Kreistagsfraktion in den vergangenen fünf Jahre . Am Freitag, 5. April sind alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich in das Karl-Still-Haus der AWO Ettlingen, Im Ferning 8, eingeladen, um sich über die Arbeit und Ziele der Sozialdemokratie im Kreis zu informieren. Mit dabei ist der Waldbronner Bürgermeister Franz Masino.

„Wir haben als SPD im Kreistag Karlsruhe durch Anträge in den Bereichen Bildung, Soziales und Wohnen wichtige Entwicklungen angestoßen. Dies wollen und müssen wir intensivieren, um den Herausforderungen gerecht zu werden“, so der Kreisrat und Bürgermeister Franz Masino abschließend.

28.03.2019 in Nachruf von SPD Pfinztal

Nachruf Willi Arnold

 

Die SPD Pfinztal trauert um ihren Genossen Willi Arnold, der im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Willi Arnold trat im Jahre 1968 in die SPD ein. Im letzten Jahr durften wir ihn mit der Verleihung der goldenen Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei ehren. Für seine langjährige Treue und Verbundenheit zur SPD schulden wir Willi Arnold Dank und Anerkennung. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

28.03.2019 in Kreisverband von SPD Pfinztal

„Soziale Duftnoten“ im Kreistag gesetzt

 

„Wir können auf eine erfolgreiche Arbeit der letzten 5 Jahre im Kreistag zurückblicken“, resumierte die Pfinztaler Kreisrätin Dagmar Elsenbusch bei der Veranstaltung „Solidarischer Aufbruch für den Landkreis“, zu der Bürgerinnen und Bürger aus Pfinztal, Walzbachtal, Bretten und Gondelsheim eingeladen waren. „Besonders im Sozialbereich konnten wir unsere Duftnoten setzen“, so Elsenbusch weiter. Dass der Landkreis hier sehr viel Geld in die Hand nimmt, ist ein Verdienst der SPD. Denn es geht darum, dass kein Kind zurückgelassen wird. Deshalb macht sie sich als Mitglied im Sozialausschuss für Jugendhilfe und Kreis-Schulen stark. Andere Fraktionen sehen dies oft leider nicht so. Für sie stehen vielmals die Kosten im Vordergrund. Die soziale Komponente soll auch weiterhin die Politik der SPD im Kreistag bestimmen. Dazu gehören unter anderem die Forderung nach guter und gebührenfreier Bildung bis in den Kindergartenbereich hinein, die Forderung zum Ankauf von sozialen Belegungsrechten zur Linderung der Wohnungsnot und  die Forderung nach einem 365-Euro-Jahresticket im ÖPNV.

Termine

Alle Termine öffnen.

27.04.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr 1. Info-Stand zur Kommunalwahl

03.05.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz "KOMMT ZUSAMMEN"
Mit dem SPÖ-Europaabgeordneten Joe Weidenholzer

04.05.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr 2. Info-Stand zur Kommunalwahl

Alle Termine

WebsoziInfo-News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:305282
Heute:17
Online:1

Wahlprogramme