Unsere Kreistagskandidierenden
Kreistagskandidierenden

Am Montag den 19. Februar haben wir in schöner Atmosphäre in der Gaststätte "Kunz am Talberg" in Spielberg unsere Kreistags-Kandidierenden gewählt.

Wir sind besonders stolz auf unsere ausgewogene Aufstellung. Auf den ersten beiden Plätzen sind mit Jens Puchelt, amtierendes Mitglied des Kreistags und Reinhard Haas, unserem Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat zwei erfahrene Kandidaten platziert.

Wir schicken zudem mit Torge Ziemer, Jon Mavraj und Fabian Weidner engagierte
Nachwuchskräfte und mit unserer Gemeinderätin Cornelia Nürnberg und Corinna Deckenhoff starke weibliche Kandidatinnen ins Rennen.

Auch unser Gemeinderat Michael Nowotny und Klaus Bechtel, Gemeinderat in Waldbronn sind auf der Liste vertreten.



Hier unsere Aufstellung:
1. Jens Puchelt (Waldbronn)
2. Reinhard Haas (Karlsbad)
3. Cornelia Nürnberg (Karlsbad)
4. Jon Mavraj (Marxzell)
5. Corinna Deckenhoff (Karlsbad)
6. Klaus Bechtel (Waldbronn)
7. Torge Ziemer (Karlsbad)
8. Michael Nowotny (Karlsbad)
9. Fabian Weidner (Marxzell)

Wir freuen uns nun auf die am 8. März stattfindende Nominierungsveranstaltung für die Gemeinderats- und Ortschaftsratswahlen und auf die an gleicher Stelle stattfindende Neuwahl unseres Parteivorstands, um anschließend gemeinsam und mit voller Kraft in den Kommunal- und Europawahlkampf zu starten.

Auch bei der Wahl dieser Listen sind wir zuversichtlich, eine richtig gute Besetzung präsentieren zu können – weiblich, jung und erfahren.
Für Karlsbad. Für Dich.

Wohnen muss bezahlbar sein!
Zu Besuch in Bad Herrenalb: Corinna Deckenhoff, Michael Nowotny und Jon Mavraj (Marxzell) mit Saskia Esken, der Parteivo

Unter diesem Motto hat der SPD Ortsverein Bad Herrenalb am Freitag eine Veranstaltung mit unserer Vorsitzenden Saskia Esken MdB und Bernhard Daldrup MdB veranstaltet. Ein sehr interessanter Abend mit vielen neuen Informationen aus erster Hand zu Konzepten für eine moderne Wohnungspolitik.

Es wurde darüber berichtet, als Ziel 400.000 neue Wohnungen pro Jahr zu bauen, und dabei auch einen erheblichen Teil sozial zu fördern. Herr Daldrup MdB (Obmann Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen) hat von Herausforderungen wie Baupreiserhöhung oder auch der großen Anzahl der Bauüberhänge berichtet - die Zahl der genehmigten, aber noch nicht fertiggestellten Wohnungen. Auch der häufige Leerstand in den Gemeinden war Thema, möglich Fördermöglichkeiten, als auch die Möglichkeit von Genossenschaften.

Zudem gab es einem spannenden Vortrag von Markus Witzke, Vorstand der Hoffnungsträger Stiftung, zu einem Wohnkonzept "Hoffnungshäuser", in denen geflüchtete oder sozial benachteiligte Menschen mit solchen, die mitten im Leben stehen, gemeinsam unter einem Dach wohnen. In unserer Nachbargemeinde Straubenhardt sind zwei dieser Häuser bereits realisiert worden. Wir werden versuchen um einen Termin vor Ort zu erhalten, um zu schauen, ob dieses Wohnkonzept auch für Karlsbad interessant sein kann. 

Ein informativer Abend von dem wir auch für unsere Gemeinde neue Eindrücke und Ideen mitgenommen haben und uns in unserem Wahlprogramm zum Thema Wohnen bestätigt fühlen: 

   - Bezahlbaren Wohnraum schaffen
   - Kommunalen Wohnungsbau fördern
   - Verfügbaren Bestand effektiver nutzen

Neugierig geworden? 

Jetzt ist der richtige Moment mitzumachen. Wir freuen uns über alle die sich für unsere Arbeit interessieren und uns mit Ihrer Listenkandidatur unterstützen möchten – jetzt mitmachen – jetzt Demokratie stärken. Für Dich. Für Karlsbad. Kontakt: kontakt@spd-karlsbad.de

Klausurtagung Gemeinde Karlsbad - SPD Fraktion war dabei!
SPD Fraktion Gemeinde Karlsbad 2024

Nun liegt der Fokus auf der schnellen und konsequenten Umsetzung der diskutierten Maßnahmen. Besonders in den Bereichen erneuerbare Energien, Starkregenkonzepte, Feuerwehr und Bürgergenossenschaften. Es ist entscheidend Euch, die Bürgerinnen und Bürger, in diesen Prozess miteinzubeziehen und Eure Bedürfnisse zu berücksichtigen. Gemeinsam streben wir danach Karlsbad sozial und nachhaltig zu gestalten. 

Neujahrsempfang in Bretten
Sven & Corinna Deckenhoff und Michael Nowotny waren in Bretten beim Neujahrsempfang der SPD Karlsruhe-Land

Am Dreikönigstag, waren wir als SPD Karlsbad der Einladung zum traditionellen Neujahrsempfang der SPD Karlsruhe-Land und der SPD Bretten gefolgt. Michael Nowotny, Corinna Deckenhoff und Sven Deckenhoff waren vor Ort und bringen viele tolle Eindrücke und Ideen mit zurück nach Karlsbad.

Am 25. Januar, bei unserem nächsten roten Stammtisch im Gasthaus Rössle in Ittersbach werden wir berichten. Ihr seid alle herzlich eingeladen. 

Neben der Rede von Volker Geisel, unserem Kreisvorsitzenden, hat auch unser  Europaabgeordneter René Repasi eine sehr aktuelle und sehr inspirierende Rede gehalten. Wir freuen uns jetzt schon auf seinen Besuch in Karlsbad im März. Wir werden rechtzeitig hier und in den Social Media Kanäle dazu einladen. 

Und eines wurde wieder bestätigt: dieses Jahr bei der Kommunalwahl und Europawahl geht es um jede einzelne Stimme! 

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern einen guten Start ins neue Jahr! Und wir denken an alle, die diese Zeit in Angst und Krieg verbringen müssen und hoffen auf ein friedliches Jahr 2024, auf viele schöne Momente!

Eure SPD Karlsbad

Jahresrückblick der SPD Karlsbad

Das war ein spannendes Jahr – hier einige Highlights: Begonnen haben wir mit einem ersten Mitgliedertreffen, bei dem wir Björn Kornmüller kennenlernen konnten – dessen Wahlkampf wir in den darauffolgenden Monaten verfolgten. Wir gratulieren auch an diese Stelle zu den ersten 100 Tagen im Amt.

Am 1. Mai wanderten wir gemeinsam mit Genossen und Genossinnen im Rahmen der Albinitiative von Ettlingen nach Fischbach.

Im September haben wir unseren Workshop zur anstehenden Kommunalwahl abgehalten und gemeinsam im offenen Austausch miteinander unsere SPD Grundsätze und eine Grundlage für unser Wahlprogramm für Karlsbad erarbeitet.

Dieses haben wir unseren Mitgliedern auf unserer Jahreshauptversammlung am 28. November vorgestellt – wir luden ein in den Familien- und Bürgertreff Traube nach Spielberg. Zur anschließenden Weihnachtsfeier waren auch potentielle Listenkandidierende eingeladen, die an unserer Arbeit hier vor Ort interessiert sind.

Besonders freuen wir uns, über drei neue junge Mitglieder - zwei davon wurden persönlich von unseren Vorsitzenden Christine Sander und Julia Heller begrüßt - Paul Becker und Sven Deckenhoff. Zudem wurde Horst Riegler zum 85. Geburtstag gratuliert.

Erst danach erfuhren wir vom Tod unseren Mitglieds Erwin Heidt. Erwin verstarb am 28.11.23 im Alter von 96 Jahren, er lebte bis zuletzt mit seiner Frau in Spielberg. Erwin zeigte sich zeitlebens engagiert und setzte sich nachhaltig für die Ziele der SPD ein. Fünf Jahre lang wirkte er auch intensiv im ehemaligen Gemeinderat der damals noch selbständigen Gemeinde Spielberg (Ende der 1960er Jahre) mit, ehe er aus beruflichen und familiären Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichten musste.

Die Grundwerte der SPD waren ihm stets von entscheidender Bedeutung. Freiheit, Gerechtigkeit, Frieden, Toleranz und ein menschenwürdiges Leben für jedermann standen im Mittelpunkt seines Handelns.

Mit großer Energie und fundiertem Wissen zeigte sich Erwin bis zuletzt interessiert und diskussionsfreudig. Rund 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD und sein Wirken in unserer Heimatgemeinde werden unvergessen bleiben.

Auch das kommende Jahr wird ein sehr Ereignisreiches werden. In den kommenden Monaten werden wir verschiedenen Veranstaltungen passend zu unserem Wahlprogramm veranstalten – wir werden stets hier im Mitteilungsblatt dazu einladen.

Auf unserer Website, unseren Social Media Kanälen und nun auch bei WhatsApp werden wir zudem ausführlich unser Wahlprogramm und unsere Grundsätze vorstellen.

Diese sind auch auf unserer Homepage zu finden - auf www.spd-karlsbad.de.

Gerne senden wir Ihnen auch einen Ausdruck des Programms zu – melden Sie sich dazu gerne bei unserem Vorstand.

 

Spd Karlsbad trifft sich zur Jahreshauptversammlung
Neue Genossen für die SPD Karlsbad

Vorstellung Wahlprogramm und politischer Grundsätze

Am Dienstag den 28.11. lud die SPD Karlsbad in den Familien- und Bürgertreff Traube nach Spielberg zur Jahreshauptversammlung und zur gemütlichen Weihnachtsfeier im Anschluss.

Neben den üblichen Agenda Punkten wurden zwei neue Genossen von unseren Vorsitzenden Christine Sander und Julia Heller begrüßt - Paul Becker und Sven Deckenhoff. Zudem wurde Horst Riegler zum 85. Geburtstag gratuliert.

Zur Weihnachtsfeier waren auch potentielle Listenkandidierende eingeladen, da die Veranstaltung genutzt wurde, um das fertige Wahlprogramm für die Kommunalwahl im kommenden Jahr vorzustellen. 

"Wir werden unser Wahlprogramm in den kommenden Ausgaben des Mitteilungsblatts veröffentlichten, möchten aber auch auf unseren WhatsApp Kanal hinweisen. Wer diesen abonniert, verpasst keine Informationen. Wir werden dort auch die geplanten Veranstaltung im nächsten Jahr veröffentlichen." so Torge Ziemer, 2. Vorsitzender. 

Einen großen Fokus setze die SPD Karlsbad auf die Vorstellung ihrer politischen Grundsätze. "Haltung zeigen - das ist uns besonders in den heutigen Zeiten sehr wichtig. Das Wahlprogramm und die Grundsätze wurden in einem Workshop im September gemeinsam erarbeitet und zeigen auf, wofür wir stehen." so Corinna Deckenhoff aus Ittersbach.

Hier finden Sie unsere politischen Grundsätze der SPD Karlsbad für die Kommunal- und Europawahl 2024

NEUGIERIG GEWORDEN?

Wir freuen uns immer über Interessierte - alle sind herzlich eingeladen bei uns im Ortsverein der SPD Karlsbad vorbeizuschauen und mitzumachen. Und natürlich suchen wir noch Bürgerinnen und Bürger für die Karlsbader Kommunalwahllisten der SPD. 

Ausbau der erneuerbaren Energien wichtiges Ziel für Karlsbad

Die SPD Karlsbad setzt sich mit großer Begeisterung für die aktive Bürger:innenbeteiligung und Förderung der Energiegenossenschaft ein. Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern der Region eine aktive Rolle bei der Gestaltung der lokalen Energiewende zu ermöglichen. In der letzten Gemeinderatssitzung haben unsere Corinna Deckenhoff und Herr Hartmut Oesten, Vorsitzender der BEG Durmersheim, die zentralen Aspekte und den Nutzen der Energiegenossenschaft für die Gemeinde vorgestellt. Besonders wurde dabei auf die Bedeutung eines Zusammenschlusses mit der Energiegenossenschaft Durmersheim hingewiesen.

Reinhard Haas, der Fraktionsvorsitzende der SPD Karlsbad, betont die Energiegenossenschaft als "große Chance für die Karlsbader Bürgerinnen und Bürger, sich aktiv an der Energiewende in Karlsbad zu beteiligen". Durch finanzielle Beteiligungen zwischen 100 und 10.000 Euro haben die Einwohnerinnen und Einwohner die Möglichkeit, direkt in regionale Energieprojekte zu investieren und sowohl von ökologische als auch finanziellen Vorteilen zu profitieren.

Die Förderung erneuerbarer Energien ist uns als SPD Karlsbad ein wichtiges Anliegen. 

Auch die BNN berichtete über die erfolgreiche Präsentation im Gemeinderat: zum Artikel der BNN 

Einblicke in die Tätigkeiten eines Gemeinderats

Hallo,

am 9. Juni 2024 stehen die Kommunalwahlen an. Vielleicht hast auch du schon darüber nachgedacht, ob du dich politisch in deiner Gemeinde einbringen möchtest.
Aber was genau beinhaltet die Arbeit eines Gemeinderates oder einer Gemeinderätin und wie viel Zeit solltest du für dieses bedeutungsvolle Amt einplanen?

Ein kleiner Einblick:

Pro Woche gibt's mindestens eine Sitzung (3-4 Stunden pro Sitzung), ob nun die Gemeinderatsitzung oder Ausschuss Sitzungen. Und ja, die Vorbereitung kostet Zeit. Letztens habe ich für die Bauausschuss-Unterlagen rund 1 1/2 Stunden benötigt ! Aber du weißt ja, wie es ist: Gut informiert sein, Pro und Kontra abwägen und immer das Beste für die Gemeinde im Sinn haben.

Zusätzlich dazu kommen Fraktionssitzungen und Gespräche mit vielen Menschen aus der Gemeinde – den Bürgern, der Kindergartenleitung, Gewerbetreibenden, Vorständen von Vereinen und so weiter.

Und jetzt zu den Zukunftsfeldern, die in den kommenden Jahren in fast jeder Gemeinde anstehen:

Klimaschutz und Umweltbewusstsein: Wir müssen unsere Gemeinden grüner und nachhaltiger gestalten.
Bau und Sanierung: Egal ob Kindergärten, Schulen oder Straßen – unsere Infrastruktur braucht Aufmerksamkeit.

Digitalisierung: Es wird Zeit, unsere Verwaltungen ins 21. Jahrhundert zu holen und Verwaltungsvorgänge zu vereinfachen.

Bürgernähe und Transparenz: Die Politik sollte für jeden verständlich und nachvollziehbar sein.
Demografischer Wandel: Unsere Gemeinden altern. Wie können wir sicherstellen, dass sie für alle Generationen lebenswert bleiben?

Ich finde die Arbeit im Gemeinderat super spannend und ich lerne ständig dazu. Klar, es ist nicht immer einfach, und man kann es nicht jedem recht machen. Aber: Es ist eine Chance, aktiv die Zukunft unserer Gemeinde mitzugestalten. Und übrigens: Auch wenn du nicht Mitglied einer Partei bist, kannst du auf deren Liste stehen. Egal ob Grüne, FDP, CDU, freie Wähler oder oder wie ich SPD.

Also, wie sieht's aus? Hast du Lust, dich einzubringen und mit uns zusammen die Zukunft deiner Gemeinde zu gestalten? Trau dich! Jeder und jede ist willkommen und jede Stimme zählt.

Viele Grüße

Michael Nowotny
Mitglied im Gemeinderat - SPD Fraktion
Ortschaftsrat Ittersbach
2. Vorsitzender SPD Ortsverein Karlsbad

Demokratie, Bürger*innenbeteiligung, Nachhaltigkeit und Soziale Gerechtigkeit als Kernthemen für 2024

In einem energiegeladenen und kurzweiligen Workshop hat sich die SPD Karlsbad strategisch für die anstehenden Kommunal- und Europawahlen 2024 aufgestellt. 

Unter der Moderation von Corinna Deckenhoff und Torge Ziemer wurden die zentralen Themen der Partei erörtert und festgelegt.

Julia Heller (1. Vorsitzende in Doppelspitze) führte in die Veranstaltung ein und entschuldigte unsere zweite Vorsitzende Christine Sander, die leider nicht teilnehmen konnte. 

Mitglieder der Fraktion, darunter Reinhard Haas, Conny Nürnberg, Michael Nowotny und Manuel Haas, lieferten wertvolle Einblicke in die aktuelle politische Arbeit und diskutierten mit den Teilnehmer:innen über die bevorstehenden Herausforderungen für Karlsbad.

Ein zentrales Anliegen der SPD Karlsbad ist die Verteidigung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Unsere Demokratie wird aktuell von rechten Strömungen bedroht, die mit zu simplen Botschaften Menschen beeinflussen wollen", unterstrich das Team.

 

Fazit und Ausblick

"Wir hatten einen äußerst inspirierenden und kurzweiligen Workshop, der uns allen große Freude gemacht hat", resümierte Corinna Deckenhof. Der nächste Schritt ist die Entwicklung eines detaillierten Aktionsplans mit klar definierten Meilensteinen.

Die SPD Karlsbad zeigt sich als zukunftsorientiertes Team, das soziale Gerechtigkeit und die Beteiligung der Bürger*innen in den Mittelpunkt stellt.

Die erarbeiteten Kernthemen werden nun in ein umfassendes Wahlprogramm überführt und zeitnah vorgestellt.

Mitmachen und Mitglied werden!

Unsere Corinna Deckenhoff war in Berlin, und da ist natürlich ein kleiner Abstecher zur Parteizentrale der SPD im Willy-Brandt-Haus pflicht. 

Gerade in dieser Zeit, in der falsche Meldungen und wahlloses Bashing der Regierungsparteien die Stimmung weiter anheizen ist es uns wichtig Stellung zu beziehen. Macht mit!

Jetzt Mitglied werden! 

Neugierig geworden?

Wir freuen uns immer über Interessierte - alle sind herzlich eingeladen bei uns im Ortsverein der SPD Karlsbad vorbeizuschauen und mitzumachen.

Meldet Euch bei uns!

kontakt@spd-karlsbad.de

SPD Stammtisch - kommt vorbei!

Hier findet Ihr die aktuellen Termine: hier klicken! 

Ihr in unseren Social Media Kanälen: 

facebook.com/spdkarlsbad/ oder instagram.com/spdkarlsbad/

Gerne informieren wir Euch auch per Mail oder Telefon.
Meldet Euch jetzt unverbindlich an: Kontaktformular

Mitglied werden!

Wir machen Soziale Politik für Dich. Dafür gehen wir auf die Straße, in die Parlamente und manchmal auch Kompromisse ein. Immer um Dir und Deiner Familie ein gutes Leben zu ermöglichen. Dafür arbeiten wir. 400.000 Genossinnen und Genossen.

Für Dich sind wir viele. Mit Dir sind wir mehr.

Jetzt in die SPD!