Durchgangsverkehr

Belastungen und Gefährdung


Haffner, Kern, Hoffer, Ochs, Nowotny mit Töchterchen, Zoz

Bei ihrem Informationsgang durch Ittersbach befassten sich unsere Kandidaten auch mit der Verkehrssituation auf der Langestraße und der Weilermer Straße. Besonderes Augenmerk galt hier dem Ortseingang aus Richtung Langenalb, denn die Sicherheit des Schulwegs ist trotz Zebrastreifen und stationärer Radar-Anlage nur suboptimal gewährleistet. Hier sind wir der Meinung, dass im Kreuzungsbereich Feldbergstraße / Oberer Wasen / Langestraße nur ein etwas ortauswärts verlagerter Kreisel die Geschwindigkeiten und damit die Gefährdungen reduzieren würde. Eine kurzfristige Maßnahme und ein Schritt in die richtige Richtung wäre natürlich auch schon die Verlagerung des Ortsschildes in Richtung Langenalb, zumal die beidseitige Bebauung mittlerweile vor dem Ortsschild beginnt. Diese Maßnahme würde sich auch auf den Lärmpegel positiv auswirken. Ein fester Bestandteil des stetig wachsenden Verkehrsaufkommens ist weiterhin der LKW-Verkehr, der auf Dauer so nicht hingenommen und den Anwohnern zugemutet werden kann. Besonders für die Nachtstunden sollte hier über ein Durchfahrtsverbot nachgedacht werden. Unsere Kandidaten wissen natürlich, dass es sich bei der L 622 um eine Landesstraße handelt und solche Veränderungen nicht so einfach durchsetzbar sind. Aktuelle Verkehrszahlen wären für eine solche Entscheidung sicherlich hilfreich.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.01.2021, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr SPD Stadtverband Neujahrsempfang

31.01.2021, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Ende Pflegenotstand Landtagskandidatin Aisha M. Fahir & Pfleger Alexander Jorde mit 5- Punkte-Plan
Nicht erst seit Corona ist klar: Pflege ist die soziale Frage unserer Zeit. Viele Pfleger*innen arbeiten am Limit: …

31.01.2021, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Stoppen wir den Pflegenotstand – Online-Livestream mit Alexander Jorde
Viel zu lange wollte niemand hinsehen: Aber die aktuelle Krise zeigt die seit langem vorhandenen, aber viel zu lan …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von info.websozis.de