Durchgangsverkehr

Belastungen und Gefährdung


Haffner, Kern, Hoffer, Ochs, Nowotny mit Töchterchen, Zoz

Bei ihrem Informationsgang durch Ittersbach befassten sich unsere Kandidaten auch mit der Verkehrssituation auf der Langestraße und der Weilermer Straße. Besonderes Augenmerk galt hier dem Ortseingang aus Richtung Langenalb, denn die Sicherheit des Schulwegs ist trotz Zebrastreifen und stationärer Radar-Anlage nur suboptimal gewährleistet. Hier sind wir der Meinung, dass im Kreuzungsbereich Feldbergstraße / Oberer Wasen / Langestraße nur ein etwas ortauswärts verlagerter Kreisel die Geschwindigkeiten und damit die Gefährdungen reduzieren würde. Eine kurzfristige Maßnahme und ein Schritt in die richtige Richtung wäre natürlich auch schon die Verlagerung des Ortsschildes in Richtung Langenalb, zumal die beidseitige Bebauung mittlerweile vor dem Ortsschild beginnt. Diese Maßnahme würde sich auch auf den Lärmpegel positiv auswirken. Ein fester Bestandteil des stetig wachsenden Verkehrsaufkommens ist weiterhin der LKW-Verkehr, der auf Dauer so nicht hingenommen und den Anwohnern zugemutet werden kann. Besonders für die Nachtstunden sollte hier über ein Durchfahrtsverbot nachgedacht werden. Unsere Kandidaten wissen natürlich, dass es sich bei der L 622 um eine Landesstraße handelt und solche Veränderungen nicht so einfach durchsetzbar sind. Aktuelle Verkehrszahlen wären für eine solche Entscheidung sicherlich hilfreich.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

02.12.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz
Am Donnerstag, 2. Dezember, um 19 Uhr wird die erste digitale Kreisdelegiertenkonferenz der Kreis-SPD zum Ko …

Alle Termine

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von info.websozis.de