Gemeinderatswahl 2014

Listenplatz 1: Edgar Huck

64 Jahre
Bankkaufmann i.R.

Wohnbezirk Auerbach
Am Hang 7

Vors. SPD Auerbach
Ortschaftsrat

 

Listenplatz 2: Daniel Becker

55 Jahre
Werkzeugmachermeister

Wohnbezirk Auerbach
Erlenweg 5

 

Listenplatz 1: Walter Hoffer

65 Jahre
Realschullehrer a.D.

Wohnbezirk Ittersbach
Weilermer Str. 11

Vors. SPD Ittersbach
Gemeinderat und Ortschaftsrat

 

 

Listenplatz 2: Torsten Kern

49 Jahre
Programm Manager für Wertanalysen

Wohnbezirk Ittersbach
Im Gruppenhof 12

 

Listenplatz 3: Michael Nowotny

44 Jahre
Technischer Betriebswirt

Wohnbezirk Ittersbach
Untere Grabenäcker 26

 

Listenplatz 4: Manuel Ochs

25 Jahre
Fachkraft für Lagerlogistik

Wohnbezirk Ittersbach
Obere Dorfstraße 4

 

Listenplatz 5: Bernd Zoz

49 Jahre
Forstwirtschaftsmeister

Wohnbezirk Ittersbach
Blumenstraße 6

 

Listenplatz 1: Cornelia Nürnberg

50 Jahre
Büroleiterin

Wohnbezirk Langensteinbach
Wilhelm-Roether-Str. 41

Vors. SPD Karlsbad
Gemeinderätin

 

Listenplatz 2: Dietrich Wendland

69 Jahre
Professor FH

Wohnbezirk Langensteinbach
Alemannenstraße 9

Vors. SPD Langensteinbach

 

Listenplatz 3: Siegfried Frank

61 Jahre
Industriekaufmann

Wohnbezirk Langensteinbach
Hauptstraße 130/2

 

 

Listenplatz 4: Boris Schmitt

33 Jahre
Marktleiter

Wohnbezirk Langensteinbach
Hans-Thoma-Str. 4

 

Listenplatz 5: Angelika Kirsch

57 Jahre
Selbstständige Immobilienmaklerin, Lerntherapeutin

Wohnbezirk Langensteinbach
Wilhelm-Roether-Str. 26

 

Listenplatz 6: Ingerose Hill

Ingerose Hill

60 Jahre
Selbstständige Beraterin Qualitätsmanagement

Wohnbezirk Langensteinbach
Pestalozzistr. 2

 

Listenplatz 7: Stefan Meister

Stefan Meister

29 Jahre
Student

Wohnbezirk Langensteinbach
Scheffelstraße 19A

 

Listenplatz 8: Stefanie Köhler

Stefanie Köhler

27 Jahre
Buchhändlerin

Wohnbezirk Langensteinbach
Wilhelm-Roether-Str. 41

 

Listenplatz 9: Volker Becker

32 Jahre
Geprüfte Schutzkraft für Sicherheit

Wohnbezirk Langensteinbach
Hermann-Löns-Weg 25

 

Listenplatz 1: Klaus Steigerwald

70 Jahre
Modellbaumeister i. R.

Wohnbezirk Spielberg
Turmbergstraße 26

3. Bürgermeisterstellvertreter
Fraktionssprecher
Gemeinderat und Ortschaftsrat

 

 

Listenplatz 2: Reinhard Haas

66 Jahre
Kriminalbeamter i. R.

Wohnbezirk Spielberg
Kirchgasse 12

Ortsvorsteher Spielberg
Kreisrat, Gemeinderat und Ortschaftsrat

 

Listenplatz 3: Helmut Müller

Helmut Müller

48 Jahre
Archivar

Wohnbezirk Spielberg
Dobelstraße 2

Vors. SPD Spielberg
Ortschaftsrat

 

Listenplatz 4: Klaus Rupp

54 Jahre
Werkzeugmachermeister

Wohnbezirk Spielberg
Marktstraße 6/1

 

Termine

Alle Termine öffnen.

19.09.2018, 19:30 Uhr Stammtisch SPD Ettlingenweier/Oberweier

20.09.2018, 19:00 Uhr Öffentliche Fraktionssitzung
der SPD-Fraktion am Donnerstag, 20. September, um 19.00 Uhr im "Vogelpark" in Berghausen. Auf der Tagesordnung …

20.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD-Ortsvereinsvorsitzendenkonferenz

Alle Termine

Videos

Anneke Graner

Anneke Graner

WebsoziInfo-News

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

17.09.2018 15:39 Freiwilligendienste statt Pflichtdienste
Mit seinen Vorstellungen und Initiativen zu einem Pflichtdienst für junge Menschen befindet sich Bundesgesundheitsminister Spahn auf einem Irrweg. Ein sozialer Pflichtdienst wäre verfassungswidrig und unvernünftig. So etwas ist mit der SPD-Bundestagsfraktion nicht zu machen. Wir investieren lieber in Freiwilligkeit statt in Zwang. „Bundesgesundheitsminister Spahn sollte sich lieber um ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und gute Pflege, statt

17.09.2018 15:38 Mindestlohn-Kontrollen sind wichtig
Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast begrüßt die bundesweiten Mindestlohn-Kontrollen durch den Zoll: „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen.“ „Damit der Mindestlohn wirkt, braucht es effektive Kontrollen. Ich danke allen Einsatzkräften und Beteiligten für die Arbeit in den letzten Tagen. Unsere Zusage bleibt. Es wird in Zukunft mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Zoll dafür

14.09.2018 15:40 Herr Maaßen ist nicht für Gesetzesänderungen zuständig
Martin Rabanus, kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, macht deutlich, was er davon hält, dass der Chef des Verfassungsschutzes sich zu angeblichen Änderungen beim Bundesarchivgesetz einlässt. „Medienberichte, Herr Maaßen wolle dafür sorgen, dass das Bundesarchivgesetz geändert werde, sind zutiefst befremdlich. Herr Maaßen ist nicht für die Gesetzgebung zuständig und hat hier für nichts zu sorgen. Wenn eine Novellierung des Bundesarchivgesetzes

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online

Counter

Besucher:305282
Heute:31
Online:1

Wahlprogramme